Open-Air-Konzert des Gemischten Chor Großmoor

Kultur + Gesellschaft Von Redaktion | am Mi., 03.07.2019 - 12:45

ADELHEIDSDORF. Das diesjährige Sommerkonzert des Gemischten Chor Großmoor fand auf dem Außengelände der Grundschule Adelheidsdorf statt. Es war das erste Open-Air-Konzert des Chors mit Unterstützung durch E-Bass (Frédéric Tollemer), Schlagzeug (Mirko Galitz) und Piano (Joschua Claassen).

Sonnenschein, blauer Himmel und starke Hitze bildeten den Hintergrund für Spirituals und Folkmusic. Insbesondere die Musik des afrikanischen Kontinents südlich der Sahara präsentierte der Chor rhythmisch plastisch und flexibel und ließ die Wärme und Klarheit in der Textur der Stücke aufscheinen. Dieses Repertoire, sei es Spiritual oder die mehr traditionellen „call-and-response“-Lieder (Ruf und Antwort) bildeten das Hauptgerüst des Programms, gestalteten den Beginn, die Mitte und das Ende.

Beeindruckt zeigte sich das Publikum auch vom Beitrag aus Lateinamerika, („un poquito cantas“), eine Kombination aus afrikanisch beeinflusstem call-and-response und einer sinnlichen spanischen Melodie. Unterstützt von komplizierten Polyrhythmen der Band entwickelten sich eine Dynamik und Überschwang, die das Publikum gefangen nahmen. Nicht weniger spannend war die Wiedergabe des skandinavischen Folksongs „Seidamadei“ mit gestochen scharfer Artikulation des Textes und einem homogenen Klang.

Eine Herausforderung stellten die schwierigen Ensemble-Stücke des amerikanischen Musical- und Pop-Repertoires dar, als Beispiel „Barbara Ann“ von den Beach Boys, welches mit großem Vergnügen gesungen wurde. Angesichts der Vielfalt und der verschiedenen Stile dieses Programms, der enormen Sonneneinstrahlung, der Premiere „Open-Air“ mit Band war es eine herausragende Leistung der Chormitglieder und aller Beteiligten, solch einen gelungen Musikabend zu präsentieren, auch wenn die Anstrengung zum Ende spürbar wurde.

Das anschließende gemütliche Beisammensein mit Salatbuffet, Bratwurst und gekühlten Getränken vereinte Publikum und Musizierende. Einige Musiker hatten nach kurzer Pause noch genügend Energie, kleinere Acts zu präsentieren. "Ein perfekter musikalischer Abend in schönem Ambiente", so das Fazit vieler Zuhörer. Man könne Joschua Claassen ohne zu zögern nur gratulieren für seine einfühlsame und konsequente Arbeit mit dem Gemischten Chor Großmoor, die den unzweifelhaften Erfolg dieses Abends ermöglicht habe.

Text: Christopher J. Wool, Beate Saugeon
...