ELDINGEN. Am Samstag, den 07. Januar, fand die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Eldingen im Sozioökonomischen Zentrum in Eldingen statt. Ortsbrandmeister Frank Kükemück begrüßte alle Kameraden der Einsatzabteilung, der Altersabteilung, fördernde Mitglieder und den Musikzug recht herzlich. Er begrüßte den stellvertretenden Kreisbrandmeister Dirk Heindorff, den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Stefan Dehmel und Samtgemeindebürgermeister Jörg Warncke.

Kükemück begann seinen Jahresbericht mit dem Jahresmotto des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachen „Feuerwehr – Gemeinsam sind wir stark!“ Die Ortsfeuerwehr Eldingen hat mit Stand vom 01.01.2017 38 aktive Mitglieder mit einem Altersdurchschnitt von 37 Jahren. 87 fördernde Mitglieder unterstützen die Feuerwehr finanziell. Die Jugendfeuerwehr unter Leitung von Michel Klie hat 13 Mitglieder, die Altersabteilung wird von Karl-Heinz Trumann geführt und hat 10 Mitglieder. Der Musikzug hat 9 Mitglieder; Musikzugführer ist Sebastian Lemke.

Die Wehr wurde 2016 acht Mal alarmiert. Die Einsätze teilen sich auf in 4 technische Hilfen, 2 Brandeinsätze, eine Löschhilfe und eine Übung. Auch im abgelaufenen Jahr wurden wieder verschiedene Lehrgänge auf Gemeinde- und Kreisebene, sowie an der niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz besucht.

Nach den Berichten der weiteren Funktionsträger stand die Wahl des Ortsbrandmeisters auf der Tagesordnung. Die Wahl wurde von Samtgemeindebürgermeister Jörg Warncke durchgeführt. Vorgeschlagen wurde der bisherige Amtsinhaber Frank Kükemück. Die Versammlung wählte ihn einstimmig in seine 4. Amtszeit als Ortsbrandmeister. Die weiteren Wahlen zum Kommando erfolgten im Block. Mit 29 Ja-Stimmen, einer Enthaltung und einer Gegenstimme wurden alle Amtsinhaber wiedergewählt: Gruppenführer 1. Gruppe und Jugendwart Michel Klie, Gruppenführer 2.Gruppe Matthias Düngefeld, Sicherheitsbeauftragter Reiner Knoop, Atemschutzgerätewart Stephan Wellnitz, Schriftwart Karsten Trumann, Kassenwart Christian Schedler, Gerätewart Thorsten Lemke, Sprecher der Altersabteilung Karl-Heinz Trumann und Musikzugführer Sebastian Lemke.

Nach den Grußworten der Gäste wurden Marvin Schlote und Dominic Ahlvers per Handschlag vom Ortsbrandmeister in der Wehr aufgenommen. Die beiden werden in Kürze die Truppmannausbildung besuchen. Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Stefan Dehmel beförderte den stellvertretenden Ortsbrandmeister Andreas Schedler zum Löschmeister. In Würdigung der Verdienste um die Belange des Arbeits- und Gesundheitsschutzes verlieh Dehmel dem 1.Hauptfeuerwehrmann Reiner Knoop die Ehrennadel der Feuerwehrunfallkasse Niedersachsen in Silber. In Anerkennung langjährig erworbener Verdienste im Brandschutz und bei der Hilfeleistung der Feuerwehren des Landes Niedersachsen verlieh Samtgemeindebürgermeister Jörg Warncke dem 1.Hauptfeuerwehrmann Gerd Lange das Feuerwehrehrenzeichen für 40-jährige Verdienste des Landes Niedersachsen.

Für die nächste Ehrung erhob sich die Versammlung. Der stellvertretende Kreisbrandmeister Dirk Heindorff freute sich besonders, dass er diese Ehrung durchführen durfte, da der zu Ehrende vor etlichen Jahren gemeinsam mit ihm in Altencelle gemeinsam in der Feuerwehr Dienst tat. Er verlieh Hauptfeuerwehrmann Klaus Oelmann als Dank und Anerkennung das Abzeichen für 50-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr. Ortsbrandmeister Frank Kükemück gratulierte gemeinsam mit der Versammlung allen Beförderten und Geehrten. Er schloss die Versammlung mit den Worten, die bereits  seine Vorgänger gesagt haben: „Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr.“

Text/Foto: Isabell Ehms, Pressewartin der Feuerwehren in der Samtgemeinde Lachendorf

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.