Ortsdurchfahrt Eicklingen wird erneuert - Halbes Jahr Bauzeit veranschlagt

Verkehr Von Extern | am Fr., 26.06.2020 - 16:49

EICKLINGEN. Auf Behinderungen im Flotwedel müssen sich Autofahrer und Anwohner ab Montag, den 29. Juni einstellen. In Rahmen einer gemeinsamen Baumaßnahme der Gemeinde Eicklingen und des Landkreises Celle soll die Ortsdurchfahrt Eicklingen grundlegend erneuert werden. Den Auftrag zur Ausführung der Bauarbeiten hat die Firma Vörtmann aus Wesendorf erhalten, wie der Landkreis mitteilt.

Hierbei werden Teile des Regenwasserkanals erneuert, sowie die Fahrbahn nebst Bord- und Rinnenanlage. Der Gehweg wird gemäß dem aktuellen Stand der Technik barrierefrei ausgebaut. Zudem wird die Straßenbeleuchtung auf LED-Technik modernisiert. Das Erscheinungsbild der Ortsdurchfahrt soll durch neu gepflanzte Bäume abgerundet werden.

Für diese Arbeiten sei eine Vollsperrung der Ortsdurchfahrt notwendig. Der Verkehr wird weiträumig über Bröckel und Fernhavekost umgeleitet. Während der Bauzeit werden mit den Anliegern individuelle Absprachen zur Erreichung der Grundstücke vor Ort getroffen. Das Erreichen der Grundstücke für Rettungsdienste werde gewährleistet. Es wird mit einer Gesamtbauzeit von 6 Monaten bis Dezember gerechnet. Die Investitionen belaufen sich auf ca. 1.430.000 Euro, davon werden rund 750.000 Euro durch Fördergelder aus dem NGVFG finanziert.

Für die Personenbeförderung per Bus gibt die CeBus bekannt: Die Haltestellen „Eicklingen Mühlenweg" und „Groß Eicklingen Mühlenweg" der Linie 510 entfallen während der Baumaßnahme. Es wird eine Ersatzhaltestelle in der Dorfstraße eingerichtet. Der Landkreis ist eigenen Angaben zufolge gemeinsam mit den Beteiligten bestrebt, einen reibungslosen Bauablauf zu erreichen und die Auswirkungen so kurzfristig und so gering wie möglich zu halten.