Ortsumgehung - Arbeiten in Fasanenweg, Berkefeldweg und Allerniederungen

Verkehr Von Peter Fehlhaber | am So., 13.06.2021 - 09:48

CELLE/VERDEN. Im Zuge des Neubaus des Mittelteils der Ortsumgehung Celle der B 3 zwischen Lachtehausen und Altencelle beginnen ab Montag, den 14. Juni weitere vorbereitende Baumaßnahmen. Die zuständige Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr teilt dazu wie folgt mit, unzensiert und unkommentiert: 

Ab dem 14. Juni wird im Bereich des Finkenherdes in den Allerniederungen ein provisorischer Radweg parallel zur bestehenden Baustraße hergestellt. Der provisorische Radweg dient der Umleitung der bestehenden Radverkehrswege (Allerradweg) sowie der Wanderrouten, die ansonsten während des Baus der Allerbrücke sowie bei weiteren vorbereitenden Arbeiten immer wieder temporär gesperrt werden müssten. Um die Behinderungen so gering wie möglich zu halten, wird diese ortsnahe Umleitung, bis zur Fertigstellung der Allerbrücke, eingerichtet. Die Bauzeit beträgt voraussichtlich 2 Wochen.

Im Zufahrtsbereich der vorhandenen Baustraße ist mit geringfügigen Verkehrsbeschränkungen zu rechnen (Geschwindigkeitsreduzierung auf der Kreisstraße 74 („Alten Dorfstraße“) im Bereich der Baustellenzufahrt auf 50 km/h). Die „Alte Dorfstraße“ bleibt weiterhin befahrbar.

Neben den Arbeiten in den Allerniederungen werden zwischen den Straßen Berkefeldweg und Fasanenweg vorbereitende Arbeiten für die Erstellung der späteren B3-Trasse ausgeführt. Der Beginn der Arbeiten ist für Ende Juni / Anfang Juli geplant. Im Zuge der Arbeiten wird ein neuer Schmutzwasser- sowie Regenwasserkanal zwischen den Straßen Berkefeldweg und Fasanenweg hergestellt. Mit Beginn der Arbeiten ist das Durchfahren des Berkefeldweges nicht mehr möglich, die Erreichbarkeit der anliegenden Grundstücke bleibt jedoch aus jeweils einer Fahrtrichtung bestehen. Mit zunehmendem Baufortschritt wird auch der Fasanenweg für den Durchgangsverkehr gesperrt. Auch hier bleibt die Erreichbarkeit der anliegenden Grundstücke aus jeweils einer Fahrtrichtung möglich.

Neben den vorbereitenden Arbeiten im Kanalbereich wird ab Mitte / Ende Juni mit den Arbeiten an den Bauwerken 21 und 21a begonnen. Beim Bauwerk 21 handelt es sich um die spätere Überführung des Berkefeldweg über die neue B3 Trasse. Das Bauwerk 21a stellt einen Teil der Umsetzung im Zuge des Natur- bzw. Fledermausschutzes dar.

Die Landesbehörde bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.