Osterfeuer fallen aus - Hinweise zur Strauchschnitt-Entsorgung

Politik Von Extern | am Mi., 01.04.2020 - 10:36

LANDKREIS. Am Wochenende 11. und 12. April 2020 hätten in diesem Jahr eigentlich die Osterfeuer im Landkreis Celle stattfinden sollen. Durch die derzeit gültigen Beschränkungen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus sind solche Veranstaltungen jedoch bis mindestens zum 18. April untersagt. Daher müssen die Osterfeuer in diesem Jahr ausfallen.

Da derzeit zum Schutz von Kunden und Mitarbeitern sowie zur Sicherstellung der Abfuhr der Restmüll-, Biomüll- und Papiertonnen die Annahmestellen des Zweckverbands Abfallwirtschaft Celle geschlossen bleiben, ist die Verwertung beziehungsweise Entsorgung nur durch Eigenkompostierung oder die Biotonne möglich.

Der Zweckverband empfiehlt den Strauchschnitt im Garten zu lagern oder ihn zu schreddern. Das Schreddermaterial kann entweder als Mulch auf Beete gegeben oder als Strukturmaterial für den eigenen Kompost verwendet werden. Auch die Biotonne bietet sich zur Entsorgung von Strauchschnitt an. Zerkleinert kann dieser zusammen mit Grasschnitt und Küchenabfällen bequem entsorgt werden. Das spart Fahrten mit dem Auto und erzeugt einen ökologisch wertvollen Kreislauf im eigenen Garten. Zur Eigenkompostierung bietet der Zweckverband auch Beratung an unter Telefon 05141/7502-222. Wichtig: Strauchschnitt und auch andere Grünabfälle dürfen weder verbrannt noch in Feld, Wald oder Flur entsorgt werden. Auch nicht in Zeiten von Corona. Grünabfallablagerungen in der Landschaft stellen ebenso wie andere wilde Abfallablagerungen sowie das Verbrennen eine Ordnungswidrigkeit dar.