Ostumgehung: BUND und Landesbehörde im Gespräch

Verkehr Von Redaktion | am Mo., 11.11.2019 - 12:26

VERDEN/CELLE. Wie erst heute bekannt wird, haben sich bereits am 4.11.2019 der BUND Niedersachsen und die Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr zu einem Gespräch getroffen, um zu klären, ob außergerichtlich eine gemeinsame Lösung für die strittigen Positionen beim Bau der Ortsumgehung Celle erzielt werden könne.

Dem BUND gehe es insbesondere darum, die Beeinträchtigungen des betroffenen Naturschutzgebiets weiter zu minimieren und noch besser zu kompensieren. Im Gespräch sei nach Angaben der Verkehrsbehörde deutlich geworden, dass eine gemeinsame Lösung die Verfügbarkeit geeigneter Flächen für Kompensationsmaßnahmen voraussetze. Für Anfang Dezember sei ein weiteres Gespräch vereinbart worden, in dem anhand konkreter Maßnahmenvorschläge geprüft werden soll, ob man sich in der Zielsetzung einig werden könne.