BERLIN/CELLE. Anlässlich der jüngsten Bundeswehrübung „Schneller Adler“, in der es um militärische Evakuierungen deutscher Staatsbürger in Krisensituationen geht, erläuterte Henning Otte, verteidigungspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Celle-Uelzen die Hintergründe der Übung: „Mit zunehmenden globalen Spannungen wird die Sicherheitslage in vielen Staaten immer unberechenbarer. Konflikte und Terroranschläge haben in der Vergangenheit auch Einzug in Europa gehalten. Terrorismus darf unsere Gesellschaft nicht gefährden. Deshalb ist es unsere Aufgabe, für die Sicherheit unserer deutschen Staatsbürger zu sorgen –  auch dann, wenn diese sich im Ausland befinden.

Im Ernstfall ist der Einsatz der Bundeswehr gefragt. Sie sind bereit unsere Staatsbürger aus gefährlichen Situationen zu evakuieren. Für diese Operationen ist es unabdingbar, sich auf den Punkt genau vorzubereiten. Unsere Soldaten müssen Evakuierungsoperationen üben. Erste Ergebnisse sprechen für sich. Die Bundeswehr ist professionell, kompetent und verlässlich auch für deutsche Staatsbürger im Ausland.“

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.