CELLE. Begegnet man Ingo Stahls Musik zum ersten Mal, ist es, als höre man eher einen seit Jahren international etablierten Act als einen aufstrebenden deutschen Songwriter. Seit seiner Kindheit singt und schreibt der 32-jährige Wahl-Hamburger mit der einzigartigen, warmen Stimme auf Gitarre und Klavier eigene Songs, inspiriert von Künstlern wie John Mayer oder Dave Matthews. Obwohl sich seine Songs gerne mehr als nur der klassischen drei Pop-Akkorde bedienen, wirken sie trotzdem nie affektiert oder kompliziert. Vielmehr transportieren sie eine Stärke und Tiefe, die in der deutschen Pop-Landschaft selten zu finden sind. Die englischsprachigen Texte gehen dabei direkt ins Herz und reflektieren meist die intensivsten Momente des Lebens.

Am 28. März kehrt STahl für einen Abend zurück in seine Heimat, denn geboren und aufgewachsen ist er in Celle. 2005 machte er sein Abitur am KAV-Gymnasium und studierte anschließend Musik in Köln. Nach seiner ersten selbst herausgebrachten EP ging er 2012 für einige Jahre nach Kopenhagen, um sich dort kreativ und künstlerisch weiterzuentwickeln. Nach unzähligen Konzerten in lokalen Clubs, Bars und Cafés zog es ihn 2016 zurück nach Deutschland. Seitdem lebt er in Hamburg.

Zusammen mit seiner Band gibt Ingo Stahl nun sein erstes öffentliches Konzert in seiner Heimatstadt. Gemeinsam bilden sie den Auftakt der neuen Veranstaltungsreihe „Pastinaken & Poeten“ von Kultur querbeet. Untertitel: „Ohrenschmaus und Schabernack der nächsten Generation“. Unter dem Motto „Runter vom Sofa und ran an das junge Gemüse!“ präsentiert Kultur querbeet vierteljährlich die frischesten Talente aus Kleinkunst und Musik: Von Kabarett über Comedy bis Poetry-Slam, von LiedermacherInnen  über Musikkabarett bis hin zu a cappella.

„Mit Pastinaken & Poeten möchten wir junge Menschen für Bühnenkunst begeistern, für fantastische Inhalte, dargeboten von Nachwuchs-Talenten aus ihrer Generation. Gleichzeitig wollen wir bei unserem Stammpublikum die Neugierde auf junge Künstlerinnen und Künstler wecken“, erklärt Veranstalter Carsten Dapper, der seine Idee einer hochwertigen, jungen Veranstaltungsreihe aus wirtschaftlichen Gründen zunächst eigentlich verworfen hatte. „Möglich gemacht wird Pastinaken & Poeten nun durch die Unterstützung der SVO, dafür sind wir sehr dankbar. Dank der SVO ist es uns auch erstmals möglich, einen Rabatt für Schüler und Studenten anzubieten. Das freut uns sehr!“, so der Organisator.

Konzertbeginn in der CD-Kaserne ist am 28.03.2019 um 20:00 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr. Eintritt: 23 Euro, für Schüler und Studenten 15 Euro. Tickets sind erhältlich unter www.kultur-querbeet.de, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse.

https://www.youtube.com/watch? v=-eBKP8nX5Hs





Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.