BERGEN. Heute wurde der Leiter des Polizeikommissariats Bergen, Erster Polizeihauptkommissar Klaus-Dieter Höhne, nach 46 Jahren der Zugehörigkeit zur Polizei in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Am 01.10.1971 trat Herr Höhne seinen Dienst als Polizeiwachtmeister in Hannoversch Münden an. Nach Ausbildungsabschnitten in Hannover und Lüneburg fand er im Mai 1975 seinen Weg nach Celle. Hier durchlief er verschiedene Stationen. Er war unter anderem Leiter des Personalbereiches und langjährig Leiter des großen Einsatz- und Streifendienstes in Celle bis er am 01.12.2004 Leiter des Polizeikommissariats Bergen wurde.

Die besonderen Aufgabenstellungen der Leitung des Polizeikommissariats Bergen mit einer Zuständigkeit für ca. 34.500 Einwohner auf insgesamt rund 550 Quadratkilometern und einer Verantwortung für knapp 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hat Herr Höhne mit seiner zuverlässigen und stets freundlichen und besonnen Art hervorragend wahrgenommen.

Im Rahmen der Verabschiedung dankte der Leiter der Polizeiinspektion, Polizeidirektor Eckart Pfeiffer, Herrn Höhne für die gute Zusammenarbeit und wünscht ihm alles Gute für den neuen Lebensabschnitt.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.