CELLE. „Hallo Google, nenne mir meinen Kontostand.“ Sparkassen-Vorstand Dr. Patrick Kuchelmeister zeigte bei der heutigen Bilanz-Pressekonferenz, wohin die Reise geht. Die Sparkasse wird digital.

Trotz eines schwierigen Marktumfelds hat die Sparkasse Celle für das Geschäftsjahr 2017 eine zufriedenstellende Bilanz gezogen. „2017 sind wir für die meisten unserer Kunden eine digitale Sparkasse mit persönlichen Ansprechpartnern geworden,“ sagt Stefan Gratzfeld, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Celle. „Mittlerweile nutzen über 54 Prozent unserer Kunden unsere digitalen Angebote, die wir stetig anpassen und erweitern. Auf der anderen Seite steigt der persönliche Bedarf unserer Kunden nach persönlicher Beratung in Sparkassenqualität unverändert an. Das ist ein großes Lob unserer Kunden für das Sparkassenteam,“ ergänzt Patrick Kuchelmeister, Vorstandsmitglied der Sparkasse Celle.

Die Sparkasse Celle hat genau die richtigen Angebote für Celler und deren Bedürfnisse. Dies bestätigt die vorgelegte Bilanz für 2017. Die Bilanzsumme stieg um 78,8 Millionen € auf 2,54 Milliarden Euro, ein Plus von 3,2%. Die Wachstumsimpulse gingen in erster Linie aus dem Kundengeschäftsvolumen aus. „Wir beraten unsere Kunden persönlich auf dem höchsten Niveau und haben für alle Vermögensstrukturen die passenden Lösungen. Das honorieren unsere Kunden. 2017 wuchs das Anlagegeschäft um 103 Millionen Euro. Aufgrund des anhaltenden Niedrigzinsniveaus optimieren unsere Kunden ihre Vermögensstruktur vermehrt durch Beimischung von Wertpapieren. Deshalb stieg auch das Wertpapiergeschäft im letzten Jahr um 1,5 Millionen Euro“, erläutert Stefan Gratzfeld die Entwicklung. Auch mit der Entwicklung des Kreditgeschäftes ist die Sparkasse Celle zufrieden. Insgesamt wurde ein Wachstum von 38 Millionen Euro verzeichnet.

Digitale Geschäftsbeziehungen wachsen

Das Geschäftsmodell der Sparkasse Celle entwickle sich entlang der Kundenwünsche und unter Einbeziehung der digitalen Möglichkeiten. „Über 6.000 Kunden haben sich alleine 2017 dafür entschieden, ihre täglichen Bankgeschäfte online abzuwickeln. Sie nutzen unsere sicheren und bequemen Lösungen von der Sparkassen-App über Online-Privatkredit bis hin zur qualifizierten persönlichen Online-Beratung. Unser erklärtes Ziel: Kein Kunde der Sparkasse Celle solle wegen besserer Online-Angebote zu einer Direktbank wechseln müssen. Bei uns geht beides: digital und persönlich. Unser digitales Leistungsangebot ist absolut konkurrenzfähig – auf diversen Gebieten sind wir Vorreiter. Unser Markenkern bleibt aber die regionale Verwurzelung mit einem intensiven persönlichen Vertrauensverhältnis zwischen dem Kunden und seiner Sparkasse“, betont Kuchelmeister. Bei allem Fortschritts ist er überzeugt: „Die Digitalisierung wird die direkte Beziehung zum Kunden, gerade in einem Bereich, in dem es um Vertrauen geht, nicht ersetzen.“

Der Bedarf an persönlicher Beratung steigt unverändert an. „Der Bedarf nach Lösungen für komplexe Fragen steigt. An diesen Lösungen arbeiten oft mehrere Spezialisten der Sparkasse zusammen. In 2017 haben wir unsere Kunden aus Boye, Klein Hehlen, Groß Hehlen und dem Altenhägerkirchweg informiert, dass wir für sie an einer zentralen Stelle mit guter Anbindung und vielen Parkmöglichkeiten ein neues Kompetenz-Center errichten werden. Für die Kunden ein Weg, da alle Spezialisten der Sparkasse unter einem Dach als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Unser Ziel ist es, mit dem Kompetenz-Center eine Brücke zwischen der digitalen und stationären Sparkasse zu schaffen. Im zweiten Halbjahr 2018 werden wir den Grundstein in der Harburger Heerstraße legen und mit den Bauarbeiten beginnen,“ so Gratzfeld.

„2017 ist der Sparkasse Celle bestätigt worden, dass wir zu den Vorreitern in digitalen Innovationen gehören: „Kwitt“ gehört zu den beliebtesten App-Anwendungen, eine schnelle Überweisung unter Freunden. 2018 können sich unsere Kunden über die Einführung von ‚Voice-Banking‘ freuen. Dann heißt es: ‚Hey, Google – sag mir die heutigen Umsätze‘ oder ‚vereinbare einen Termin mit meinem Berater.‘ Gerade im digitalen Zeitalter ist das Vertrauen eine Basis, deshalb werden hier Dialoge zur Sprachsteuerung entwickelt, die einfach sind und gleichzeitig keine Kontonummern, IBAN oder personenbezogenen Daten abfragen“, erklärt Kuchelmeister.

Die hochwertige Beratung von Mensch zu Mensch bleibt der Kern der Sparkasse Celle. Stefan Gratzfeld: „Dafür brauchen wir qualifizierte Mitarbeiter. Wir haben letztes Jahr neben unseren bewährten Ausbildung- und Studienmöglichkeiten ein Bachelor-Studienprogramm eingeführt. Erste Mitarbeiter durchlaufen aktuell das Studium. Ab August 2018 bieten wir das Studium auch ausbildungsbegleitend an. Insgesamt verschieben sich die Aufgaben unserer Mitarbeiter. Im Zuge der Digitalisierung und angesichts weiterer Faktoren, wie der zunehmenden regulatorischen Vorgaben, brauchen wir Mitarbeiter, die hohe qualitative Anforderungen erfüllen. Deshalb haben wir 2017 400TEUR in die Fortbildung unserer Mitarbeiter investiert. Insgesamt sinkt die Anzahl der Mitarbeiter, da viele „alte“ Aufgaben technisch abgewickelt werden. Aktuell arbeiten 590 Menschen bei der Sparkasse Celle, 30 weniger als 2016. In einem Zeitraum von fünf Jahren reduzieren wir unseren Personalbestand um annähernd 20 Prozent, also um etwa 90 Mitarbeiter. Das erreichen wir vollständig durch normale Fluktuation.“ In den Jahren 2016 und 2017 hat die Sparkasse ein sehr komfortables Altersteilzeitprogramm für die Mitarbeiter angeboten, das 57 von ihnen in Anspruch genommen haben. „Betriebsbedingte Kündigungen haben wir ausgeschlossen“, unterstreicht Stefan Gratzfeld.

„Wir sind Celle“
„Unsere Mitarbeiter sind in Celle zu Hause. Über 400 ehrenamtliche Tätigkeiten werden von ihnen in Stadt und Landkreis Celle wahrgenommen. Wir kennen einander. Das ist nicht nur ein großer Vorteil in der Beratung, sondern auch ein Treiber für Celle. Wir verstehen uns als Netztwerkpartner. Wir verbinden Menschen miteinander: Vereine, Institutionen und Unternehmen. Als Impulsgeber liefern wir Ideen und ermöglichten in 2017 mit 700 TEUR viele Vorhaben: Anschaffung von Fußbällen, Musikfestivals oder die Anschaffung eines Vereinsbusses. Die Förderungen sind sehr vielfältig, so vielfältig wie Celle! Die Sparkasse Celle ist und bleibt ein fester und zuverlässiger Partner für die Menschen in Stadt und Landkreis Celle,“ versichert der Vorstand.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.