Philipp Brandt holt Bronze bei den Deutschen Meisterschaften

Wassersport Von Extern | am Mo., 07.06.2021 - 17:03

BERLIN/CELLE. Am Ende hat es doch gereicht für die erhoffte erste Medaille bei den Deutschen Meisterschaften: Philipp Brandt (Jahrgang 1999) vom Celler Schwimm-Club (CSC) holte in Berlin die Bronzemedaille über 50 Meter Brust in 0:27,76 Minuten. Dabei hatten die nationalen Titelkämpfe in der Schwimm- und Sprunghalle des Europaparks (SSE) für den 21-jährigen Celler alles andere als gut begonnen.

Über 100 Meter Brust schwamm Philipp Brandt knapp an den Medaillenrängen vorbei und landete in der Zeit von 1:00,60 Minuten auf dem 4. Platz. Über 200 Meter Brust qualifizierte sich der CSC-Schwimmer am nächsten Wettkampftag im Vorlauf als Zweitschnellster für das Finale. Die Enttäuschung war groß, als er in der Zeit von 2:14,98 Minuten wieder nur als Vierter anschlug. Dass es dann doch noch etwas wurde mit einer Medaille am letzten Veranstaltungstag über 50 Meter Brust, freut den 21-Jährigen und seine Anhänger vom Celler Schwimm-Club sehr.