Podcast-Serie "HeideGeflüster" verrät Hintergründe zum Naturpark Lüneburger Heide

Wirtschaft Von Extern | am Di., 17.11.2020 - 15:18

SCHNEVERDINGEN. In der neue Podcast-Folge „HeideGeflüster“ geht es um die Kulturlandschaft Lüneburger Heide und ihre Entstehung. Interviewt wird Julia Hallmann vom Verein Naturschutzpark e.V. (VNP), die sich dem Schutz der Lüneburger Heide verschrieben hat. Sie erzählt, was die traditionelle Heidebauernwirtschaft in die Knie zwang, warum Redakteure und ein Pastor maßgeblich an der Gründung des ersten Naturschutzgebietes Deutschlands beteiligt waren und was zum Erhalt der Kulturlandschaft notwendig ist.

Der Podcast „HeideGeflüster“ ist das neue Audio-Angebot der Lüneburger Heide GmbH. In etwa 30-minütigen Interviews begegnet Frederic Wolf Persönlichkeiten aus der Region. Eine Übersichtsseite mit allen Folgen gibt es auf dem Portal der Lüneburger Heide GmbH unter dem Link https://www.lueneburger-heide.de/19488.

Ein Feuerwerk an Wissen wartet auf den Hörer: Julia Hallmann ist eine Expertin, wenn es um die Entstehungsgeschichte der Lüneburger Heide und den Erhalt der Kulturlandschaft zwischen Hamburg und Hannover geht. In der Folge „Die Heideflüsterin mit dem grünen Daumen“ beschreibt die diplomierte Umweltwissenschaftlerin eindrucksvoll und unterhaltsam, wie beispielsweise die Erfindung des Mineraldüngers und das Aufkommen der Baumwolle aus Übersee die traditionelle Heidebauernwirtschaft in die Knie zwang und zu dramatischen Folgen führte. 

"Wer wusste schon, dass ein weitsichtiger Pastor Geschichte schrieb und mit Redakteuren und Privatiers in der Lüneburger Heide das erste Naturschutzgebiet Deutschlands etablierte, das heute rund 10.000 Hektar umfasst und als Herz der Heide gilt. Viele Menschen, die am Totengrund und Wilseder Berg wandern gehen, kennen diese Hintergründe bisher nicht", vermutet Ulrich von dem Bruch, Geschäftsführer der Lüneburger Heide GmbH.

Neben den geschichtlichen Zusammenhängen, erklärt Hallmann auch die heutige Arbeit des Verein Naturschutzpark. Sie verrät im Gespräch mit Moderator Frederic Wolf, mit welchen Herausforderungen die 60 Kolleginnen und Kollegen heute zu kämpfen haben und was sie motiviert, die historische Heidelandschaft mit ihren Tieren, Pflanzen und Gebäuden zu erhalten. Das alles sind die Voraussetzungen für einen florierenden Tourismus in der Region, denn ohne die Pflege der Heideflächen würde es ihn in der heutigen Form wohl nicht geben.

Die Podcastfolge mit Julia Hallmann findet man hier: https://www.lueneburger-heide.de/20786