CELLE. Am vergangenen Sonntag lud der CDU-Ortsverband Celle-Mitte erneut zum mittlerweile traditionellen Polit-Brunch, der auch in diesem Jahr wieder sehr gut besucht war. Dr. Tim Übermuth als Vorsitzender des Ortsverbandes begrüßte gut gelaunt die zahlreich erschienenen Gäste aus dem Stadtverbandsgebiet, unter denen sich auch Heiko Gevers, Bürgermeister der Stadt Celle befand.

In diesem Jahr konnte der Ortsverbandsvorsitzende René Ritter, Director Technology & Geschäftsführer der Fa. Baker Hughes, gewinnen, die Teilnehmer über die Perspektiven dieses laut Übermuth „für die Celler Bürger sehr wichtigen Unternehmens“ informieren. Angesichts der Krise in der Erdölindustrie und der resultierenden Gewerbesteuereinbrüche der jüngsten Vergangenheit war der sehr anschaulich gestaltete Vortrag für alle sehr interessant. René Ritter zeigte nicht nur auf, wie vielschichtig das Unternehmen im internationalen Verbund aufgestellt ist, er informierte auch über die Besonderheiten des Celler Standortes seit der Fusion von Baker Hughes mit General Electrics.

„GE Oil and Gas ist nun eine ‚Fullstream-Company’“, so Ritter. Die Fähigkeit, von der Bohrfelderschließung bis zur Vermarktung der Fördergüter alle Dienstleistungen aus einer Hand anzubieten sei einzigartig. Und Celle habe insbesondere in dem von ihm betreuten Bereich der elektronischen Technologie dabei eine Schlüsselrolle. Diese Worte beruhigten sicher den einen oder anderen Zuhörer. Mit entsprechendem Applaus und einigen vertiefenden Nachfragen dankten die Gäste Herrn Ritter für seinen exzellenten Vortrag. Beim anschließenden Brunch-Buffet entstanden noch viele interessante Gespräche zu dem Gehörten und weiteren Themen.

Foto: S. Weiss

 

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.