/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-10/inzidenz-50.png?h=4abc1614&itok=lxqRyecl

*Aktualisiert* 51,4 - Inzidenzwert für Celle -

CELLE. 51,4 - Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet heute das Überschreiten der sogenannten Inzidenzwert-Grenze für Celle. Damit seien mutmaßlich 0,051 % der Bevölkerung auf Corona positiv getestet worden. Nicht erfasst ist bei diesem Wert die Anzahl jener, die tatsächlich Krankheits-Symptome aufweisen sowie die Schwere des mutmaßlichen Krankheitsverlaufes. 

/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-10/adobestock_chris_coronafaelle.jpeg?h=2d2f4291&itok=UNZ6TWCT

Landkreis Celle überschreitet "

CELLE. Das Infektionsgeschehen im Landkreis Celle hat heute, 17. Oktober, die von der Politik definierte sogenannte Inzidenzwert-Grenze von 35, also 0,035 Prozent überschritten. Der Wert liegt nach Angaben des Landesgesundheitsamtes Niedersachsen, Stand 9:00 Uhr, bei 43,6, also 0,044 Prozent der EinwohnerInnen. Gemäß der aktuell gültigen Niedersächsischen Corona-Verordnung sieht sich der Landkreis Celle deshalb dazu verpflichtet, über die Verordnung hinausgehende weitere Beschränkungen zu erlassen.
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/2000px-B%C3%BCndnis_90_-_Die_Gr%C3%BCnen_Logo.svg_.png?itok=JW3R4aQf

Grüne zogen bei Green-Date Zwischenbilanz der

CELLE. „Zwischenbilanz der Grünen-Fraktion im Stadtrat“ hieß es beim jüngsten Green Date des Celler Stadtverbandes von Bündnis 90/Die Grünen. Die Ratsmitglieder Stephan Ohl, Juliane Schrader und Bernd Zobel stellten sich den Fragen und Anregungen der Besucherinnen und Besucher.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-10/stadtwerke-ctm.png?h=540de2dc&itok=duFuJLug

"Corona-Aus": CTM kündigt

CELLE. Einem Großteil der MitarbeiterInnen der CTM (Celle Tourismus Marketing) wurde nach CELLEHEUTE-Informationen zum 31.12.2020 gekündigt. In diesem Jahr sind nahezu sämtliche Veranstaltungen durch die Corona-Maßnahmen der Politik abgesagt und keine Einnahmen generiert worden, auch die Durchführung des Weihnachtsmarkt ist noch unsicher.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-10/img_3002.jpg?h=804eb763&itok=ZktGeSxw

1200 Bergener unterschreiben gegen Sparmaßnahmen

BERGEN. 1200 BürgerInnnen haben gegen den Umbau der Kita Neuer Weg unterschrieben. Das teilen jetzt die beiden Vorsitzenden des Kita-Beirats Neuer Weg mit. Sie haben sich in der jüngsten Sitzung des Kita-Ausschusses nochmals klar gegen die Umbaumaßnahmen ausgesprochen, die aus ihrer Sicht pädagogisch unangebracht und finanziell nicht zielführend sind.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-10/img-20201002-wa0006.jpg?h=9947237e&itok=0DFe7zVd

Otte zu Corona-Beschluss der Ministerkonferenz -

BERLIN/CELLE/UELZEN. „Der Beschluss der Ministerpräsidenten und unserer Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel ist zu begrüßen. In Risikogebieten gelten nun einheitliche Standards zum Verhindern eines weiteren exponentiellen Anstiegs, wie z.B. die erweiterte Maskenpflicht und eine weitergehende Umsetzung der Kontaktbeschränkungen." Davon ist Henning Otte überzeugt. Gleichzeitig kritisiert er, dass keine einheitliche Regelung zum Beherbergungsverbot gefunden wurde - inzwischen wurde dieses bereits gerichtlich gekippt. 
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-10/maskenpflicht-wochenmarkt.jpg?h=a19f91d0&itok=OClJUqvt

Wirrwarr um "Maskenpflicht" auf Celler

CELLE. Obwohl die Landesregierung und der Landkreis bereits vergangene Woche die Auflage aufgehoben hat, auf Wochenmärkten einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, hält die Celler Verwaltung weiterhin daran fest. Auf Nachfrage von CELLEHEUTE wird deutlich, dass es sich, anders als bisher dargestellt, nur eine "Empfehlung" handelt.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-04/weil-lhtv.jpg?h=71679dbf&itok=tIh8MjuO

Corona-Ministerkonferenz - Stephan Weil mit einer

BERLIN/HANNOVER. Zu den gefassten Beschlüssen in der Ministerkonferenz im Kanzleramt mit Angela Merkel äußert sich Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil - bei uns wie gewohnt unzensiert und unkommentiert.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-10/adobestock_ranta_images_maske-allein.jpeg?h=804eb763&itok=4TzFQLnY

"Maßnahmen nicht hart genug" - Weitere

BERLIN. "Die Ansagen von uns sind nicht hart genug, um das Unheil von uns abzuwenden", kritisiert Angela Merkel die laufende Ministerpräsidentenkonferenz laut tagesschau.de. Folgende Corona-Maßnahmen sollen bereits beschlossen worden sein. Diese sollen "in besonders schwer betroffenen Regionen gelten", wie vorab bekannt wurde. 

/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/2000px-B%C3%BCndnis_90_-_Die_Gr%C3%BCnen_Logo.svg_.png?itok=JW3R4aQf

Grünen-Stadtverband sieht sich für Kommunalwahl

CELLE. Dank gestiegener Mitgliederzahlen sehen sich die Celler Grünen gut für die Kommunalwahl im kommenden Jahr aufgestellt. Bereits jetzt sind sie jeden ersten Samstag im Monat mit einem Infostand in der Innenstadt präsent und informieren über ihre Themenschwerpunkte.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-09/adobestock_wetzkaz_coronaregeln.jpeg?h=377b5e68&itok=bJmihb0o

AfD will "Corona-Beschränkungen endlich

CELLE. Zur jüngsten Corona-Beschränkung in Niedersachsen, einem Beherbergungsverbot für Touristen aus einigen Teilen Deutschlands, äußert sich die AfD-Fraktion im Celler Stadtrat kritisch. "Die nominalen Zahlen der angeblich Corona-Infizierten, die täglich veröffentlich werden, sagen überhaupt nichts aus", so ihre These.
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/SPD_logo_0.jpg?h=133db37a&itok=66HsfRPt

Bergener SPD-Ratsmitglied Ros-Marie Siemsglüß

BERGEN. Zu den jüngsten Amtsniederlegungen in der CDU-Fraktion im Stadtrat Bergen nimmt Ros-Marie Siemsglüß, SPD-Ratsmitglied, Stellung. Sie vermutet, dass das offizielle Angebot der CDU zur Versöhnung mit der Bürgermeisterin von diesen nun ehemaligen Ratsherren nicht mitgetragen wurde.