Log empty
Familienanzeigen Stellenmarkt
TERMINEHEUTE
  zurück heute vor  
CELLEHEUTE-INSTAGRAM
mob.fish SocialConnect is not installed
Anmelden

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.

Wathlingen – Glimmende Zigarette löst Beinahe-Wohnungsbrand aus

Celle – Weil sie ihre Zigarette nicht richtig ausgedrückt
hatte, verursachte ein 68 Jahre alte Frau aus Wathlingen in ihrer
Hochparterre-Wohnung gestern Abend (Dienstag, 26.03.2019) eine starke
Rauchentwicklung, die bis in den Hausflur des Mehrfamilienhauses im
Finkenweg zog. Ein 28-Jähriger Hausbewohner erlitt eine leichte
Rauchgasintoxikation. Der junge Mann hatte das Piepen eines
Rauchmelders aus der Nachbarwohnung unter ihm gehört. Als er das
Treppenhaus betrat, hatte sich bereits dichter Rauch entwickelt, so
dass er sich instinktiv in seine Wohnung zurückzog und den Notruf
wählte. Die Feuerwehr rettete den Mann kurz darauf von seinem Balkon
im ersten Stock. Andere Personen waren nicht betroffen. Die
Verursacherin erklärte, sie habe ihren Aschenbecher mit
Zigarettenstummeln im Mülleimer in der Küche entleert. Kurz darauf
sei der Rauchmelder losgegangen und sie habe die Wohnung verlassen.
In dem Aschenbescher befand sich offenbar eine nicht vollständig
ausgedrückte Zigarette, die in der Plastikmülltüte zu schmoren
begann. Zum Glück bildeten sich keine Flammen, so dass am Gebäude
kein Schaden entstanden ist.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle
– Pressestelle-
Birgit Insinger
Telefon: 05141-277-104
E-Mail: postfach-oea@pi-ce.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Celle, übermittelt durch news aktuell

Kommentare sind geschlossen.