Erste Publikation von Emerita Jakobs-Malin im Celler Musik-Medienhaus

Musik Von Extern | am Mo., 08.06.2020 - 18:47

CELLE. Wir Menschen bewegen uns in unserem gesamten Dasein zwischen zwei Polen. Leben und Sterben. Jeden von uns ereilt das Leben in all seiner Pracht und der Tod in all seiner Härte. Und im besten Fall leben wir nicht einfach nur so dahin, sondern gestalten unser Dasein. Es blüht auf, gedeiht, pulsiert, atmet – und vergeht. Und wir sind nicht allein. Wir haben Mitmenschen, einen ganzen Kosmos um uns herum, den es zu entdecken gilt, dessen Teil wir sind. Und befassen wir uns mit diesem Kosmos, entdecken wir Verbindungen von Musik, Spiritualität und faszinierender Symbolik.
 
Die Komponistin Emerita Jakobs-Malin hat in ihrem Werk „Leben um zu Sterben – Sterben um zu Leben“ das rhythmische Pulsieren des Lebens, die Verbindung von Mensch und Kosmos und das spirituelle Zusammenspiel von Geist und Körper in Töne umgesetzt. Das zutiefst spirituelle Werk wurde für die Darstellung auf einer farbenreichen Pfeifenorgel komponiert und ist über den Buch-/Notenhandel, z.B. im Notenkeller in Celle, oder beim Verlag (www.buch-und-note.de) zum Preis von 7,50 € erhältlich.