CELLE. Im September steht der erste Sonntag des Monats, der 3.9., wieder im Zeichen von Pulse of Europe.
Die europaweite Bürgerbewegung ist erneut auf der Stechbahn  in Celle aktiv um für ein gemeinsames Europa ohne Grenzen und ohne Nationalismus zu werben. Bei der letzten Veranstaltung stand dabei das Nachbarland Polen im Mittelpunkt. Am kommenden Sonntag wird es nun um Europa insgesamt und die Gemeinschaft aller Mitgliedsstaaten gehen.

Dazu hat sich prominenter Besuch angekündigt: Rolf Wernstedt, ehemaliger Kultusminister und später Präsident des niedersächsischen Landtags, wird Pulse of Europe Celle besuchen und auf der Veranstaltung sprechen. Veranstalter Klaus Koch zeigte sich über die Zusage Wernstedts sehr erfreut und ist sich sicher, dass der Gast interessante Gedanken zum Thema Europa darstellen werde.

Ein fester Bestandteil ist auch diesmal wieder das offene Mikrofon, bei dem Besucher der Veranstaltung selbst das Wort ergreifen und ihre Sicht auf Europa und die Europäische Union darstellen können. Pulse of Europe Celle hofft auf viele Teilnehmer. Am Sonntag, 3.9. um 14 Uhr sind alle Cellerinnen und Celler und selbstverständlich auch alle Auswärtigen herzlich eingeladen, auf der Stechbahn vor der Touristeninformation mitzureden und mitzugestalten.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.