CELLE. Pulse of Europe war in den vergangenen Wochen wieder europaweit aktiv. In vielen Städten fanden Veranstaltungen statt, Prominente wie Wolfgang Niedecken oder Ranga Yogeshwar machen Werbung für  die Ziele von Pulse of Europe und nicht zuletzt wurde beim vergangenen Bundesliga-Heimspiel von Eintracht Frankfurt gegen Hertha BSC Berlin Bannerwerbung für die Bürgerbewegung gezeigt, die „für eine freie und demokratische Zukunft Europas kämpft“, wie sie mitteilt.

Da am 26. Mai die Wahlen zum Europaparlament stattfinden, will auch die Celler Gruppe von Pulse of Europe erneut für den Zusammenhalt und die Gemeinschaft in Europa auf einer großen Veranstaltung werben. Dabei steht das Motto von Pulse of Europe zu dieser Wahl im Fokus: „Was immer du wählst, wähl Europa!“ „Wir wollen möglichst viele Menschen motivieren, wählen zu gehen und für Europa zu wählen, um die Gemeinschaft zu stärken und dem Nationalismus eine Absage zu erteilen“, heißt es aus den Reihen der Veranstalter.

Die Celler Mitglieder der Bürgerbewegung wollen am Sonntag, 12. Mai, wieder auf der Stechbahn, vor der Touristeninformation, für Europa werben. Auch diesmal organisiert das Team eine Veranstaltung, die zum Nachdenken und Mitmachen einlädt und Impulse geben soll, den europäischen Gedanken weiter zu verbreiten. Geplant sind dazu Wortbeiträge und Musik.

Die Superintendentin des Kirchenkreises Celle, Dr. Andrea Burgk-Lempart hat ihre Beteiligung an der Veranstaltung zugesagt. Außerdem erhält Pulse of Europe Celle Unterstützung von Jugendlichen, die über die Fridays for Future-Bewegung informieren wollen. Interessierte sind wie immer herzlich eingeladen, sich aktiv an der Veranstaltung zu beteiligen und beispielsweise beim „Offenen Mikrofon“ für Europa das Wort zu ergreifen. Das Team von Pulse of Europe Celle hofft auf viele Interessierte, die am 12. Mai um 14.00 Uhr auf die Stechbahn kommen werden und lädt alle Cellerinnen und Celler sowie Gäste ein, sich an der Veranstaltung für Europa zu beteiligen.





Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.