FASSBERG. Am 18. Mai 2019 geht das Mai City Festival in die 13. Runde! „Wir zählen die Tage und auf euch“, so die Veranstalter. „Das Lineup ist komplett! Wir haben großartige Bands mit satter Livemusik für euch dabei“, versprechen die Organisatoren um Timo Lange und Kerstin Barsch.

Das Festival startet am Samstag den 18. Mai, um 18 Uhr, auf dem Platz der Luftbrücke, in der Mitte Faßbergs. Der Eintritt ist wie immer frei.

Sieben coole Bands aus den verschiedensten Teilen Deutschlands machen sich auf den Weg und garantieren ein abwechslungsreiches Programm. Es gibt Musik auf die Ohren, und zwar querbeet durch die unterschiedlichsten musikalischen Genres. Ob Rock’n’Roll oder Hip-Hop, ob Alternativ-Rock, Rock Pop oder Punkrock. Von Indie bis Electro Folk oder Blues Rock – hier ist für jeden etwas dabei.

Wollt ihr Rock’n‘ Roll? Dann aufgepasst – die Rock’n’Roll Deputyz sind am Start. Getreu ihrem Motto: „Ehrlich und geradeaus“, begeistern die fünf Altrocker aus Lüneburg die Massen mit echter und handgemachter Rockmusik. Von Rhythm’n Blues, Boogie über Rock’n‘ Roll – die Jungs lassen es krachen. Mit Stücken von AC/DC, Status Quo, Guns’n Roses über Deep Purple, den Rolling Stones, Queen oder ZZ Top und viele mehr, rocken die fünf gestandenen Musiker die Bühnen und dabei kommt kein einziger Ton aus der Konserve. Die Jungs liefern echte handgemachte Rockmusik.

Auch die Jungs aus Ulm sind wieder dabei: Qunstwerk – Qünstler einer ganz besonderen Art werden die absoluten Headliner auf dem 13. Mai City Festival. Ein Sänger und ein Rapper – kombiniert mit einer Live-Band – vereint zu einem „Qunstwerk“. Ihre Musik beschreibt eine Mischung aus Hip-Hop, Rock und Pop, gepaart mit Soul – kurzum „Hip Soul“. Ihr neues Album Volqslieder haben sie gerade an den Start gebracht. Sie sind definitiv keine Schubladenband – sondern ein Qunstwerk!

Qunstwerk; Foto: Thomas Melcher

Fünf weitere Bands rocken das Mai City Festival 2019. Die Blues Bastards spielen den Auftakt des diesjährigen Festivals und liefern echten Blues Rock aus der Heide. Die vier Musiker sind zudem echte Urgesteine des Faßberger Rockzzzzzzz und spielen Blues Rock Klassiker im Stil der Siebziger Jahre. Mit 3PM aus Celle gibt es feinen Alternative Rock und Pop auf die Ohren. Ob Alternative Rock/Pop der 80er! Grunge der 90er! New Wave oder Tophits – für 3PM aus Celle muss es nur rockbar sein.

Mit der Donkeyhonk Company kommt „Stompin‘ Outlaw Blues“ aus dem Oberbayrischen Outback nach Faßberg. Musikalisch rocken die Jungs eine wilde und ungezügelte Mischung aus Folk, Blues, Rock und Punkrock. Hier wird mitgerockt. Auch wieder dabei sind Local Shop aus „Liebe“feld ! Die Jungs aus Bielefeld liefern eine Mischung aus Pop, Indie und Electro. „We came to make you dance!“ „Ihr Sound zwingt euch zu singen, zu tanzen und immer mehr zu wollen“, sind die Veranstalter überzeugt.

Aus der Hamburger Perle direkt in die Heide servieren die Jungs von Alde Härn ihr unverwechselbares musikalisches Potpourri. Eine Mischung aus den verschiedenen Genres, wie Rock-Pop, Punk-Funk oder Country-Blues. Frei nach dem Motto: „Abrocken bis der Arzt kommt!“

Programmübersicht:

18:00 – 18:45 Uhr -> BLUES BASTARDS
18:55 – 19:40 Uhr -> 3PM
19:50 – 20:40 Uhr -> ALDE HÄRN
20:50 – 21:40 Uhr -> DONKEYHONK COMPANY
21:45 – 21:50 Uhr -> Kurze Ansage Veranstalter (5-10 min)
21:55 – 22:45 Uhr -> LOCAL SHOP
22:55 – 23:50 Uhr -> ROCK’N’ROLL DEPUTYZ
24:00 – 01:05 Uhr -> QUNSTWERK

In eigener Sache teilen die Veranstalter weiter mit: „Uns ist es wichtig, den Charakter und Charme des Festivals zu erhalten und auch ein Stück weit immer wieder aufs Neue zu beleben, denn in Faßberg treffen Generationen aufeinander, hier wird problemlos und freundschaftlich Integration gelebt und gemeinsam von jung bis alt das Haupthaar geschüttelt und gefeiert. Das Mai City Festival ist ein Benefiz-Festival und wir wollen bei uns keinen Kommerz. Der Eintritt ist wie immer frei und die Speisen und Getränke werden nahezu zum Selbstkostenpreis abgegeben. Das Ganze funktioniert über ein Bon-System. Selbst mitgebrachte Getränke sind auf dem Festivalgelände nicht erwünscht. Wir danken allen Sponsoren, Förderern und Helfern herzlich für die finanzielle und tatkräftige Unterstützung, ohne sie wäre das Festival nicht möglich. Der überschüssige Erlös des Festivals, aus den verkauften Getränken und Speisen, wird wieder für die offene Jugendarbeit der Gemeinde Faßberg eingeplant.“

Es wird empfohlen aufgrund der erheblichen Lautstärkebelastung, Kinder unter 10 Jahren nicht auf das Festival mitzunehmen bzw. Sorge zu tragen, dass sich Kinder in einem entsprechenden Abstand zur Tontechnik aufhalten und Gehörschutz tragen. Und: Hunde haben noch ein wesentlich empfindlicheres Gehör als wir Menschen, rufen die Veranstalter ins Gedächtnis.

Mehr Infos zum Festival und den Bands gibt es hier: http://www.mai-city-festival.de https://www.facebook.com/mai.city.festival/

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.