Rat der Gemeinde Nienhagen tagt

Politik Von Extern | am Fr., 12.06.2020 - 16:53

NIENHAGEN. Am Dienstag, den 16.06.2020, 19:00 Uhr, findet die Sitzung des Rates der Gemeinde
Nienhagen statt. Sitzungsort: im Hagensaal Nienhagen, Dorfstraße 41, Nienhagen

Tagesordnung:

1. Eröffnung der Sitzung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, der Beschlussfähigkeit, der Tagesordnung
2. Genehmigung des Protokolls über die Sitzung vom 17.12.2019
3. Mitteilungen und Berichte
4. Einwohnerfragestunde
5. Einbringung von Ratsanträgen
5.1. Antrag der SPD-Fraktion im Rat der Gemeinde Nienhagen auf coronabedingte Überprüfung der Vereinsförderung
5.2. Antrag der FDP-Fraktion im Rat der Gemeinde Nienhagen betr. die Genehmigung zur Einleitung von Fremdwässer in den Kalischacht Wathlingen
6. Antrag der UWG/Bündnis90/Die Grünen-Gruppe - Barrierefreiheit der Website der Gemeinde Nienhagen
7. Antrag der FDP-Fraktion im Rat der Gemeinde Nienhagen auf Maßnahmen zum Klimaschutz - Aufforstung von Waldflächen
8. Genehmigung sowie Kenntnisnahme von überplanmäßigen Aufwendungen bzw. Auszahlungen gemäß § 117 NKomvG für das Haushaltsjahr 2019
9. Genehmigung von überplanmäßigen Aufwendungen zur Umsetzung und Neuaufbau des Kriegerdenkmales für das Haushaltsjahr 2020
10. Überplanmäßige Einstellung von Haushaltsmitteln für den Einbau einer neuen Heizung für die Mietwohnungen in der Liegenschaft Dorfstrasse 25 in Nienhagen
11. Antrag Modellsportvereinigung Nienhagen e.V. auf Bezuschussung für die Anschaffung eines neuen Rasenmäher-Traktors
12. Gebrauch der Trachten für die Hachetänzer
13. Teilnahme der Gemeinde Nienhagen an der Kampagne Fairtrade-Towns
14. Beratung über die weitere Nutzung des Dorfgemeinschaftshauses Nienhorst / Nutzungsvereinbarung
15. Anfragen der Ratsmitglieder
16. Einwohnerfragestunde

"Aufgrund der Verordnung des Landes Niedersachsen und den damit verbundenen Abstandsregelungen wird nur eine begrenzte Teilnahme von Bürgerinnen und Bürgern möglich sein. Die zur Verfügung stehenden Besucherplätze sind nach dem „Windhundprinzip“ zu belegen. Nach Erreichen der Kapazitätsgrenze werden keine Besucher mehr eingelassen. Ich bitte um Ihr Verständnis", informiert Bürgemeister Jörg Makel.