Log empty
Familienanzeigen Stellenmarkt

Celle

Raumschiffwelten aus Lego® Bausteinen im Bomann Museum – OB empfiehlt: „Spielen Sie!“

06.12.2018 - 15:12 Uhr     Monika Wille    0
Fotos: Peter Müller


CELLE. Knapp 200 Gäste aus allen Generationen wagten gestern bei der Eröffnung der Ausstellung Raumschiffwelten aus Lego® Bausteinen im Bomann-Museum den Blick  in die Zukunft. Sie zeigten sich begeistert von der Vielfalt, die sich im Untergeschoss des Museums den Besuchern auftat. Nahezu 1000 Lego® Modelle gibt es zu bestaunen.



Museumsdirektor Dr.  Jochen Meiners weist bei seiner Begrüßung darauf hin, dass im Bomann Museum seit über 20 Jahren spezielle Ausstellungen in der Vorweihnachtszeit angeboten werden. So seien direkt auf das Weihnachtsfest ausgerichtete Ausstellungen, wie z.B. die Krippenausstellung, dabei gewesen aber ebenso viele, die dem Thema „Spielzeug“ gewidmet worden seien. „Dass wir schon zum dritten Mal eine Ausstellung anbieten können, die mit Lego® Bausteinen gefertigt wurde, ist außergewöhnlich und das verdanken wir der Sammelleidenschaft der Familie Lange“, freut sich Meiners und schließt in seinen Dank das gesamte Team, das beim Aufbau mitgeholfen hat, und die Mitarbeiter des Museums mit ein.

Für Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge ist es beinahe ein „Heimspiel“, sind doch zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung zur Ausstellungseröffnung der Sammlung ihres Kollegen Christian Lange und seiner Frau Andrea vorbeigekommen. Nigge weist  scherzhaft auf den Konflikt hin, dem sein Mitarbeiter ausgesetzt sei: Während bei seinem Hobby der Phantasie freier Lauf gelassen werden könne und müsse, sei er im Dienst in der Bauaufsicht an strenge gesetzliche Vorgaben gebunden. Nigge empfiehlt allen Anwesenden: „Nehmen Sie diese Ausstellung zum Anlass, Ihre eigene Sammlung auszubauen. Es ist bald Weihnachten, nutzen Sie die Zeit, spielen Sie.“

Die Kuratorin, Dr. Kathrin Panne, dankt ihrerseits der Familie Lange, dass sie von ihren über 3.000 Lego® Modellen für diese Ausstellung fast 1000 Modelle zur Verfügung gestellt hat. Die Möglichkeit, einzutauchen in die Star Wars Welten und in die sich immer wieder verändernden Träume, Phantasien und Abenteuer, seien fesselnd umgesetzt worden.

Aber auch kleine Prinzessinnen kommen nicht zu kurz. Das Untergeschoss bietet neben dem Raum für die Star Wars Welten genügend Platz für die „Princess Serie“,  ganze Straßenzüge sind nachgebaut und weltweit repräsentative Gebäude sind ebenso im Miniformat nachgebildet wie die 60-jährige Geschichte der Bausteine aus Dänemark aus dem Jahr 1958 vom Bauklotz mit den charakteristischen Röhren auf der Unterseite, in die sich die Noppen der Oberseite fest einfügen, über alle technischen Möglichkeiten die im Laufe der Zeit hinzukamen bis hin zu den allerneusten Bausätzen.

Die sehr informative und sehenswerte Ausstellung, die auch Gelegenheit zum Selberbauen und zu interaktiven Aktionen bietet,  ist bis zum 11.06.2019 zu besichtigen.



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.