CELLE. Die Gemeinschaft evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) mit Sitz in Wien hat der Stadt Celle den Titel „Reformationsstadt Europas“ verliehen. Das teilte der Generalsekretär, Bischof Dr. Michael Bünker, Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende mit. In der Begründung wird darauf hingewiesen, dass Celle die erste Stadt außerhalb Wittenbergs war, die sich vollständig der Reformation anschloss. Besonders freut es die GEKE, dass in Celle „auf der Basis der Zusammenarbeit von Stadt und Kirchenkreis die europäische Dimension mit den für dieses Jahr geplanten und teils jetzt schon laufenden Veranstaltungen einen Ausdruck findet“.
Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende sieht den Titel, um den sich die Stadt beworben hatte, als große Ehre. Damit würden Reformations- und Stadtjubiläum in Celle weiter aufgewertet.

Foto: Peter Müller

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.