Log empty
Familienanzeigen Stellenmarkt

Wettbewerb am 13. und 14. Februar in der Alten Exerzierhalle

Regionalwettbewerb „Jugend forscht“: Schüler stellen ihre Experimente vor

09.02.2018 - 16:46 Uhr     CelleHEUTE    0
Fotos: Peter Müller

CELLE. 90 Schülerinnen und Schüler nehmen am diesjährigen Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ unter dem Motto „Spring“ in Celle teil. Die 48 Projekte stammen aus den Fachbereichen Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaft, Mathematik/Informatik, Physik und Technik. Die SVO unterstützt die Projekte finanziell und organisatorisch seit Einführung des Regionalwettbewerbs.

Im Rahmen eines zweitägigen Wettbewerbs, am 13. und 14. Februar, in der Alten Exerzierhalle in Celle, werden die jungen Forscherinnen und Forscher ihre Arbeiten öffentlich vorstellen. Eine rund 20-köpfige Jury aus Wirtschaft, Verwaltung und Schule wird die Arbeiten, entsprechend ihres Fachgebietes, bewerten. Dabei betrachtet sie die Funktionsweise und Hintergründe der Projekte und lässt sich die einzelnen Arbeiten von den Jugendlichen erläutern. Zur Beurteilung der Projekte zieht die Jury auch Kriterien wie die Originalität, die Methodik und die Sorgfalt heran.

Die SVO unterstützt den „Jugend forscht“-Regionalwettbewerb als Patenunternehmen und übernimmt die finanziellen Mittel  für die Organisation der Veranstaltung. „Wir freuen uns sehr auch im Jubiläumjahr des Regionalwettbewerbs Jugend forscht in Celle dieses Event zu fördern. Die SVO bringt damit zum Ausdruck, dass wir uns eng mit den Menschen vor Ort verbunden fühlen. Auch bei unserer weiteren Engagement legen wir einen besonderen Schwerpunkt auf die Jugendförderung, deshalb eignet sich das Projekt „Jugend forscht“ hervorragend, um junge Talente in den MINT-Fächern zu unterstützen“, sagt Wolfgang Fragge, Geschäftsführer SVO Holding.

Die regionalen Wettbewerbsbeiträge werden am Dienstag, 13. Februar, 14 bis 17 Uhr,  und am Mittwoch, 14. Februar, 9.30 bis 13.30 Uhr in der Alten Exerzierhalle, Am Französischen Garten 1, 29221 Celle, präsentiert. Die Abschlussveranstaltung mit der Preisverleihung findet am Mittwoch, 14. Februar, 15 Uhr, am selben Ort statt. Es werden jeweils drei Preise und Urkunden in den jeweiligen Fachbereichen und unterteilt in die Kategorien „Schüler experimentieren“ und „Jugend forscht“ vergeben. Die Übergabe werden Dr. Barbara Peters, Regionalwettbewerbsleiterin „Jugend forscht“ und Wolfgang Fragge, Geschäftsführer SVO Holding GmbH Celle, vornehmen.

Die Gewinner jedes Fachbereiches von „Jugend forscht“ werden am Landeswettbewerb in Clausthal-Zellerfeld vom 12. bis 14. März 2018 teilnehmen. In der Kategorie „Schüler experimentieren“ werden die Sieger beim Landeswettbewerb in Oldenburg vom 5. bis 7. April 2018 an den Start gehen. Alle Sieger des Landeswettbewerbs werden dann beim Bundeswettbewerb „Jugend forscht“  in Darmstadt vom 24. Bis 27. Mai 2018 teilnehmen.

Teilnehmende Schulen beim Regionalwettbewerb Celle 2018 und Anzahl der jeweiligen Projekte

Gymnasium Ernestinum Celle, 8 Projekte
Hermann-Billung-Gymnasium Celle, 3 Projekte
Hölty-Gymnasium Celle, 6 Projekte
Immanuel-Kant-Gymnasium Lachendorf, 4 Projekte
Christian-Gymnasium Hermannsburg, 1 Projekt
Gymnasien Soltau, 1 Projekt
Albert-Einstein-Gymnasium Buchholz, 1 Projekt
Gymnasium am Kattenberge, 11 Projekte
Gymnasium Halepaghen-Schule Buxtehude, 13 Projekte

 

Infos zum 53. Wettbewerb und Stiftung Jugend forscht e.V.

Der deutschlandweite Wettbewerb „Jugend forscht“ findet 2018 zum 53. Mal statt und wird von der Stiftung Jugend forscht e. V. ausgeschrieben. Insgesamt sind in diesem Jahr rund 12.000 Projektearbeiten eingereicht worden. Dabei werden die Kategorien „Schüler experimentieren“, für Kinder bis 14 Jahren, und „Jugend forscht“, für Jugendliche von 15 bis 21 Jahren, unterschieden.

Die Stiftung Jugend forscht e. V. betrachtet die Ausbildung und Förderung junger Menschen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) als eine entscheidende Aufgabe zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft. Bundesweit werden jedes Jahr über 100 Wettbewerbe sowie weitere Maßnahmen durchgeführt, um Kinder und Jugendliche für MINT-Fächer zu interessieren, Talente frühzeitig zu entdecken und sie gezielt zu fördern. Der Verein verfolgt das Ziel, die Gesellschaft für das Thema Nachwuchsförderung zu sensibilisieren, für eine breite Unterstützung zu werben, das kreative, forschende Lernen umfassend zu verankern und Beiträge zu bildungspolitischen Diskussionen zu liefern. Das
„Jugend forscht“- Netzwerk wirkt im engen Verbund mit Schule, Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Medien.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.