Der Reit- und Fahrverein Beedenbostel sitzt weiterhin erfolgreich im Sattel

Reitsport Von Extern | am Fr., 13.03.2020 - 14:57

AHNSBECK. Fast 40 Pferdefreunde begrüßte am Samstagabend der Vorsitzende Volker Huthmann erfreut die Mitglieder, die sich im „Heidehof“ in Ahnsbeck, eingefunden haben.

„Ich bin vor zwei Jahren mit dem Ausspruch angetreten, dass ich meine Amtszeit als gescheitert ansehen würde, wenn wir 2019 kein Turnier ausrichten würden,“ erinnerte sich Vorsitzender Volker Huthmann mit einem Schmunzeln im Gesicht. „Hier kann ich einen Erfolg verbuchen, auf den ich sehr stolz bin.“ Neben der Goldenen Schärpe, ein Vielseitigkeitsturnier auf deutschlandweiter Ebene, wurde das Fohlenchampionat sowie die Kreismeisterschaft in Dressur und Springen auf dem Vereinsgelände ins Leben gerufen.

„Für die Goldene Schärpe haben wir die Reitanlage und den Geländeplatz in neuem Glanz erstrahlen lassen. Einen großen Dank an alle Helfer, die das ermöglicht haben. Wir haben guten spannenden Sport sehen können und viele begeisterte Äußerungen haben uns erreicht. Die Veranstaltung war damit ein voller Erfolg“, resümierte Huthmann.

Mit Stolz blickt der Verein auch auf seine Aktiven des Vereins. „In diesem Jahr konnten unsere Reiter sich wieder sehr erfolgreich in die Erfolgslisten reiten“, berichtet Sportwartin Andrea Kobbe. „Allen voran ist Larissa Deecke, unser Aushängeschild mit über 14 Tausend Ranglistenpunkten, unter den TOP 100 bundesweit angekommen und mittlerweile bis zur Königsdisziplin auf 3 Sterne S-Niveau erfolgreich“.

Großes Augenmerk neben dem Jahreshighlight, der Goldenen Schärpe, lag auf dem Dressur- und Springturnier bei dem zudem die Kreismeisterschaften des Kreisreiterverbandes Celle ausgetragen wurden.

Der Plan vom Sieg in der Mannschaft und die Rückkehr der Standarte in den RFV Beedenbostel konnte nur mit jeweils einer Mannschaft pro Disziplin erfüllt werden. Zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte, zuletzt im Jahr 2017, war der Sieg in der Kreisstandarte dem RFV sicher. Zahlreiche Kreismeistertitel konnten zudem meisterlich durch Beedenbosteler erritten werden.

Mit einem aktiven und bunten Programm konnten insbesondere auch die kleinen Pferdefreunde begeistert werden: neben Faschingsreiten, Laternenumzug und dem Weihnachtsreiten sorgte besonders der Motivations- und Reitabzeichenlehrgang für großes Herzklopfen.

Spannend ging es im Bereich der Wahlen weiter: Hermann Ernst wurde einstimmig in das Amt des ersten Vorsitzenden gewählt. „Ich bin mit Pferden groß geworden und als Jugendlicher diesem Verein beigetreten,“ stellt sich der zweifache Familienvater vor. Einst war es das Voltigieren, in dem er sehr erfolgreich aktiv war. Heute schlägt sein Herz, sowie das seiner Frau, für die Pferdezucht und die Pferdehaltung.

Der Verein wird zukünftig zudem von Rebecca Brüning als Schriftführerin sowie Ruth Jadás als Kassenprüferin und Dirk Heitmann als Spartenleiter Vielseitigkeit in seiner Tätigkeit unterstützt.

Gekrönt wurde der Abend mit den Ehrungen der erfolgreichsten Reitern des Vereins: Larissa Deecke, Andrea Kobbe, Franziska Hennig, Sina Klein, Stella Hobohm, Matilda Ketting, Greta Buchholz, Maleen Franceschini sowie Leni Migura, Helene Buchholz und Ida Meiners.

Für ihre außergewöhnliche Treue von 50 Jahren wurden Carsten Cohrs, Hermann Niefind und Joachim Soltau sowie Karoline Alps für ihr 25jähriges Jubiläum geehrt.

Der Reit- und Fahrverein hat auch in diesem Jahr viel vor. Das wurde auf der Mitgliederversammlung deutlich.

Der Verein blickt hierbei gespannt auf zwei beachtenswerte Veranstaltungen: das Vielseitigkeitsturnier vom 12. bis 14. Juni 2020 sowie das Lüneburger Elite Championat am 12. Juli 2020.