/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-11/elm.jpg?h=a00f8c2e&itok=mbm4Ft9g

Missionswerk begrüßt ILO-Konvention zum Schutz

HERMANNSBURG. Ein Bündnis kirchlicher und zivilgesellschaftlicher Organisationen, zu dem auch das Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen (ELM) gehört, begrüßt die deutsche Ratifizierung der ILO-Konvention zum Schutz Indigener.
/sites/default/files/styles/teaser/public/wp-import/fit-mit-menschengruppe.jpg?h=c9c76477&itok=vapgH-n4

Studierende starten Petitionen gegen

HERMANNSBURG. Der Beschluss des Ev. luth. Missionswerks, die Fachhochschule für interkulturelle Theologie zu schließen (CELLEHEUTE berichtete), stößt bei den Studierenden auf Unverständnis und Widerstand. Der Allgemeine Studierendenausschuss hält immer noch eine Revidierung der Endscheidung zur Schließung für möglich und startet aus diesem Grund zwei Petitionen, die sich an das Missionswerk bzw. die Landeskirche richten.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/hannahschaeferkreuzkirchefotobeuermann.img_6059.jpg?h=7e28c6a4&itok=_r0_PmCp

Gottesdienst in der Kreuzkirche mit Hannah Schäfer

CELLE. Am kommenden Sonntag, 18. April, lädt die Kreuzkirchengemeinde, Windmühlenstr. 45, um 10.00 Uhr herzlich ein zum nachösterlichen Gottesdienst mit Hannah Schäfer (Klavier und Gesang). Den Gottesdienst gestaltet Pastor Michael Kurmeier.
Placeholder

Mandoline und Klavier in der Pauluskirche

CELLE. Musik von Mandoline und Klavier erklingt am kommenden Sonntag um 10.10 Uhr in der Pauluskirche, Rostockerstr. 90. Marianne Klatt und Elisabeth Michaelis musizieren erneut zusammen im Gottesdienst. Bereits im Februar waren die beiden Musikerinnen gemeinsam zu hören.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-04/uca-behiye.jpg?h=804eb763&itok=9oRpRa1D

Êzîden begehen "Roten Mittwoch"

CELLE. Zum „Roten Mittwoch“ („Çarşema Sor“), der dieses Jahr auf den 14. April fällt, wünscht Behiye Uca (Die Linke Celle), allen Êzîden ein besinnliches Fest. Im religiösen Kalender der Eziden beginnt mit diesem Tag das neue Jahr, informiert Uca. Am „roten Mittwoch“ wurde nach êzîdîscher Mythologie die Schöpfung der Erde vollendet: Die Sonnenstrahlen erreichten zum ersten Mal die Erde, so dass sich das Firmament rot färbte - daher der Name.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-05/notruf-dehoga.png?h=c41bc24a&itok=huKhUBh-

Hilf- und machtlos: Celler Gastronomen und

CELLE. Wer dieser Tage einen Spaziergang durch die Innenstadt macht, wird sich vermutlich wieder einmal fragen, wie lange eigentlich all die geschlossenen Läden noch überleben können. Wie geht es den InhaberInnen von Cafés, Restaurants und Hotels nach den langen Lockdown-Monaten? Was wird noch übrig bleiben vom Einzelhandel, wenn die Krise irgendwann mal überstanden ist?
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/cimg1611.jpg?h=a5c1c611&itok=Pg9pCVDC

Abwechslung im Corona-Alltag dank

CELLE. In einer Zeit, da man sich beim Frühstück mit den aktuellen Zahlen der Pandemie beschäftigen muss, ist es umso schöner, sich auch mal wieder mit den schönen Dingen des Lebens zu beschäftigen. Dazu gab es das Osterferien-Programm im Kinder- und Jugendtreff "Laden" des Paulus-Familienzentrums der Celler Paulusgemeinde, das Diakonin Rita Bakker verantwortlich leitet.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-03/neuenhaeuser_kirche_foto_ulf_jasmer.20200328_6933.jpg?h=d8f61ca8&itok=ZYhBKyfY

Musikalischer Abendgottesdienst in der Neuenhäuser

CELLE. Am Sonntag, 18. April, lädt die Neuenhäuser Kirchengemeinde, Kirchstraße 50, um 18.00 Uhr ein zu einem musikalischen Abendgottesdienst. Gebet, Musik und Worte von Pastor Michael Kurmeier wollen Trost, Ruhe, Besinnung und Zuversicht schenken in dieser besonderen nachösterlichen Zeit.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2020-11/elm.jpg?h=a00f8c2e&itok=mbm4Ft9g

Online-Seminar zu Flucht und Migration in

HERMANNSBURG. Innerhalb Äthiopiens sind Millionen von Menschen unterwegs – viele von ihnen auf der Flucht. Was bedeutet das für die Menschen? Antworten versucht das Ev.- luth. Missionswerks in Niedersachsen (ELM) bei seinem kommenden dreiteiligen Onlineseminar vom 16. bis 17. April zu geben.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/rodewaldt.jpg?h=5c2808f9&itok=qrlYHk2F

Kirchengemeinde Neuenhäusen wird digitaler

CELLE. Kirchengemeinden sind, wie die gesamte Zivilgesellschaft, durch die Corona-Pandemie vor besondere Herausforderungen gestellt. "Um in dieser Zeit Teilhabe am Gemeindeleben weiter zu ermöglichen, zu sichern und zu stärken, war es notwendig, die digitale Ausstattung zu verbessern", berichtet Jörg Rodenwaldt aus der ev. luth. Kirchengemeinde Neuenhäusen. 
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/20210330_192703.jpg?h=6a4a5c49&itok=67bC_dnF

"Hörwabe" lädt im Klosterpark zum

WIENHAUSEN. Wer derzeit im Klosterpark Wienhausen spazieren geht, wird ein besonderes Sitzmöbel finden: eine Hörwabe. Der Zweisitzer in Form einer Honigwabe lädt zum Verweilen ein. Rast machen, zurücklehnen und den Blick schweifen lassen. Das Besondere an ihr ist allerdings, was es in ihr zu hören gibt.
/sites/default/files/styles/teaser/public/2021-04/20210320_123845.jpg?itok=B0vKFZVP

Jesus mit Jüngern am Flughafen Hannover 

HANNOVER. Es ist eine gespenstische Leere und Stille. Einen Tag vor dem ersten Neustart der Mallorca-Flieger dreht ein Team von Freiwilligen des Flughafenpersonals, des Hauses kirchlicher Dienste und dem Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen ein Passions- und Osterspiel. Es trägt den Titel: "Weder Schuld noch Tod haben das letzte Wort". Industriepfarrer Peer-Detlev Schladebusch aus Celle hat sich extra zwei Wochen lang einen Bart wachsen lassen, um seinen Namensvetter Petrus darzustellen.

abonnieren