Rieke Olbrich siegt im Kreisentscheid beim Vorlesewettbewerb

Gesellschaft Von Redaktion | am Mi., 12.02.2020 - 19:34

CELLE. Sechstklässler von elf Schulen aus Stadt und Landkreis Celle lasen heute Nachmittag im Kreistagssaal um die Wette. Ermittelt werden sollte die beste Vorleserin oder der beste Vorleser. Die Kreisfahrbücherei hatte dieses Jahr die Organisation übernommen. Nach dem Vortrag eines vorab ausgewählten und geübten Wahltextes mussten sich die Kinder an dem ihnen unbekannten Buch "Fünf sind sechs zu viel" der dänischen Autorin Anja Hitz versuchen. Alle gaben ihr Bestes.

Die fünfköpfige Jury widmete sich dann der schweren Aufgabe, eine Siegerin oder einen Sieger zu bestimmen. Schließlich konnte Rieke Olbrich vom Hölty-Gymnasium verdient die Siegerurkunde in Empfang nehmen und sich auf die Teilnahme am Bezirksentscheid in Verden/Aller freuen.