Log empty
Familienanzeigen Stellenmarkt

Robby - Affe - Circus Belly - Feierstunde

Robby bleibt bei Klaus – „Circus Belly“ feiert mit Privatvorstellung

13.01.2019 - 14:36 Uhr     Jan-Patrick Biedermann    0

CELLE. Seit November vergangenen Jahres steht fest, dass der Schimpanse Robby den Rest seines Lebens bei seinem Besitzer Klaus Köhler im Zirkus Belly bleiben darf (CELLEHEUTE berichtete). Vorausgegangen war ein jahrelanger Streit zwischen den Tierrechtlern von „Peta“ gemeinsam mit dem Landkreis Celle gegen den Zirkus. Das glückliche Ende zugunsten des Affen wurde gestern gebührend gefeiert.



Ihm drohte nach 47 Jahren die Trennung von der Zirkusfamilie. Erst des Oberverwaltungsgericht in Lüneburg beendete den Affenzirkus und entschied nach übereinstimmender Experteneinschätzung zum Wohle des Tieres. In einer Feierstunde zu Ehren Robbys dankten Familie Köhler und Tierärztin Alexandra Dörnath allen HelferInnen und UnterstützerInnen. „Ich habe noch keinen Menschen kennengelernt, der derartig um ein Tier kämpft wie Klaus Köhler“, betonte Dörnath den Einsatz des Affenbesitzers und bedankte sich bei allen, die sich für Robbys Verbleib eingesetzt haben. Rund 50 Gästen durften eine Privatvorstellung der Zirkustruppe erleben, natürlich inklusive einer Privataudienz beim Zirkusaffen.

Fotos: Peter Müller

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.