Rudern gegen Krebs auf kommendes Jahr verschoben

Wassersport Von Extern | am Di., 12.05.2020 - 16:17

CELLE. Die Veranstalter der Benefizregatta „Rudern gegen Krebs“, die eigentlich am 11. Juli stattfinden sollte, haben gestern gemeinsam beschlossen, die Veranstaltung um exakt ein Jahr auf den 10. Juli 2021 zu verlegen. Dies teilten die Stiftung Leben mit Krebs, die drei Rudervereine in Celle Hermann Billung, Ernestinum Hölty und Celler Ruderverein sowie das Onkologische Forum heute mit.

„Wir bedauern die Absage sehr, auch, weil ‚Rudern gegen Krebs‘ als Teamveranstaltung ganz besonders geeignet ist, zur Bewegung zu motivieren und so Gesundheit zu fördern“, so Koordinator Fritz Gleiß vom Onkologischen Forum. „Mehr als 40 Vierer-Mannschaften hatten sich bereits angemeldet und aufs Rudern im Frühling auf der Aller gefreut.“ Die Veranstaltung sei zudem besonders geeignet, auf die hilfreichen Angebote der ambulanten Krebsberatung aufmerksam zu machen", betont Gleiß. Auch das falle dem Onkologischen Forum nun nicht unbedingt leichter.“

Die Angebote des „Onkoforums“, das auch in Corona-Zeiten täglich viele schwer kranke Menschen und ihre Angehörigen kostenlos berät, mit seinem ambulanten Palliativdienst fachpflegerisch begleitet und sich zu 90 Prozent aus Spenden finanziert, hätten durch die Regatta mit rund 25.000 Euro unterstützt werden sollen – „nicht der einzige Betrag, der in den nächsten Monaten fehlen wird“, so Gleiß. Auch das parallel zur Benefizregatta geplante „4. Celler Sponsorenentenrennen“ werde auf einen späteren Termin verlegt.