FASSBERG. Am 14.09.2018 endete die Badesaison im Waldschwimmbad Faßberg. Den krönenden Abschluss einer gelungenen Badesaison bildete das traditionelle Kleiderschwimmen. Nach dem verregneten Sommer im Vorjahr führte der Supersommer 2018 zu über 44.000 Besuchern im beheizten Freibad Faßbergs. „Nach den schwierigen Saisonvorbereitungen und in Anbetracht der sehr angespannten Personaldecke ist das ein wirklich versöhnlicher Saisonabschluss“, freute sich der Geschäftsführer der Betreibergesellschaft Wirtschaftsbetriebe Faßberg GmbH, Richard Lindhorst.

So habe man kurz vor Saisonbeginn mit nur einem Fachangestellten für Bäderbetriebe dagestanden und sogar erwogen, im Zweifelsfall die Öffnungszeiten reduzieren zu müssen. „Wir möchten uns in aller Deutlichkeit bei unserem Badbetriebsleiter Jörg Deutsch, für seinen unermüdlichen Arbeitseifer sowie bei unserem ausgeliehenen Fachangestellten, Herrn Martin Jenisch, bedanken“, so Lindhorst. Beide hätten ohne einen einzigen Krankheitstag die Öffnung des Bades über die gesamte Saison ermöglicht. Doch auch die DLRG Ortsgruppe Faßberg habe das Waldschwimmbad in herausragender Weise unterstützt. Rettungsschwimmer aus der Ortsgruppe halfen fast über die gesamte Saison immer wieder mit Aufsichtsdiensten im Schwimmbad aus.

Auch der Prokurist der Wirtschaftsbetriebe Faßberg GmbH, Christoph Haas, zeigte sich zufrieden mit der Saison. „In diesem Jahr lag die Besucherzahl etwa doppelt so hoch wie noch 2017“, berichtet Haas. Die Geschäftsleitung bedankt sich bei allen Besuchern für die gelungene Saison und drückt die Daumen für einen genauso guten Sommer 2019.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.