CELLE. Bei den Arbeitsagenturen und Jobcentern im Bezirk der Agentur für Arbeit Celle waren im Juli 11.183 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenzahl nahm gegenüber Juni um 461 Personen, plus 4,3 Prozent, und im Vergleich zum Juli des vergangenen Jahres um 207 Personen, ein Anstieg um 1,9 Prozent, zu. Die Arbeitslosenquote stieg auf 6,8 Prozent nach 6,5 Prozent im Juni und 6,7 Prozent im Vorjahresvergleichsmonat. Alle Angaben Agentur für Arbeit.

„Auch im Juli stieg die Zahl der Erwerbslosen durch das Schul- und Ausbildungsende an, ein typischer Verlauf für den Sommermonat Juli“, erläutert Corinna Feltz-von Einem, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Celle. „Viele Schulabgänger werden mit Ausbildungsbeginn zum Anfang August oder September wieder aus der Statistik herausfallen. Wer noch auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle ist, hat aktuell durchaus noch Chancen, es stehen noch über 300 Ausbildungsangebote aus den unterschiedlichsten Branchen zur Verfügung.“
Daher laden die Agenturen für Arbeit Celle, Walsrode und Soltau am 24.08. von 10:00 bis 13:00 Uhr Bewerberinnen und Bewerber, die noch in diesem Sommer eine Ausbildung beginnen wollen, ein. Berufsberater und Vermittler des Arbeitgeberservices stehen bereit, um über die Berufswünsche, mögliche Alternativen und das Angebot an freien Stellen zu informieren und zu beraten. In Celle wird die Veranstaltung in Kooperation mit dem Jobcenter durchgeführt.

Regionale Entwicklung der Arbeitslosigkeit

Landkreis Celle
Arbeitslosenzahl: 6.706 Arbeitslosenquote (Vorjahreswert): 7,4% (7,3%)
Veränderung zum Vormonat: +299/+4,7% Stellenzugang (zum Vorjahresmonat): 366 (- 9,2%)
Veränderung zum Vorjahresmonat: +126/+1,9% Stellenbestand (zum Vorjahresmonat): 1.277(- 3,5%)

Landkreis Heidekreis
Arbeitslosenzahl: 4.477 Arbeitslosenquote (Vorjahreswert): 6,1% (6,0%)
Veränderung zum Vormonat: +162/+3,8% Stellenzugang (zum Vorjahresmonat): 299 (+ 4,2%)
Veränderung zum Vorjahresmonat: +81/+1,8% Stellenbestand (zum Vorjahresmonat): 1.400 (- 0,1%)

Landkreis Celle: 6.706 Erwerbslose waren Ende Juli in Stadt und Landkreis Celle gemeldet und damit 299 Personen, plus 4,7 Prozent, mehr als im Juni und 126 Personen, plus 1,9 Prozent, mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote stieg im Junivergleich um 0,3 Prozentpunkte auf 7,4 Prozent, vor einem Jahr betrug die Quote 7,3 Prozent.

Ende Juni wurden 2.268 Erwerbslose von der Agentur für Arbeit Celle betreut. Im Vergleich zum Juni stieg die Zahl der Arbeitslosen um 155, plus 7,3 Prozent, und um 89 Personen, plus 4,1 Prozent, gegenüber Juli 2016. Beim Jobcenter im Landkreis Celle waren 4.438 Erwerbslose gemeldet, 144 Personen mehr, plus 3,4 Prozent, als vor einem Monat und 37 Personen mehr, plus 0,8 Prozent, als im Vorjahresvergleichsmonat.

921 Jüngere unter 25 Jahren waren im Juli arbeitslos gemeldet und damit 202 Personen, plus 28,1 Prozent, mehr als vor einem Monat. Im Vergleich zum Vorjahr waren 48 junge Erwerbslose weniger zu verzeichnen, ein Rückgang um 5,0 Prozent.

Seit dem 1. Oktober des letzten Jahres wurden 1.075 Ausbildungsplatzangebote von regionalen Unternehmen gemeldet, 61 Ausbildungsstellen mehr als Ende Juli des vergangenen Jahres. Im Gegenzug suchten 1.427 Jugendliche seit Oktober mit Hilfe der Agentur für Arbeit eine Ausbildungsstelle, 12 weniger als im Vorjahresvergleichsmonat.

Landkreis Heidekreis: 4.477 Erwerbslose waren Ende Juli im Heidekreis gemeldet und damit 162 Personen, plus 3,8 Prozent, mehr als im Juni und 81 Personen, plus 1,8 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich im Junivergleich um 0,2 Prozentpunkte auf 6,1 Prozent, vor einem Jahr betrug die Quote 6,0 Prozent.

Ende Juni wurden 1.519 Erwerbslose von den Agenturen für Arbeit Soltau und Walsrode betreut. Im Vergleich zum Juni stieg die Zahl der Arbeitslosen um 125, plus 9,0 Prozent, und um 73 Personen, plus 5,0 Prozent, gegenüber Juli 2016. Beim Jobcenter Heidekreis waren 2.958 Erwerbslose gemeldet, 37 Personen, plus 1,3 Prozent mehr als vor einem Monat und acht Personen, plus 0,3 Prozent, mehr als im Vorjahresvergleichsmonat.

455 Jüngere unter 25 Jahren waren im Juni arbeitslos gemeldet und damit 45 Personen (11,0 Prozent) mehr als vor einem Monat und eine Person (0,2 Prozent) mehr als im Vorjahresmonat.

Seit dem 1. Oktober des letzten Jahres wurden 890 Ausbildungsplatzangebote von regionalen Unternehmen gemeldet, 59 Ausbildungsstellen weniger als Ende Juli des vergangenen Jahres. Im Gegenzug suchten 939 Jugendliche seit Oktober mit Hilfe der Agentur für Arbeit eine Ausbildungsstelle, 27 mehr als im Vorjahresvergleichsmonat.

Arbeitsuchende im Kontext von Fluchtmigration

Erfasst werden alle Geflüchteten, die sich im Landkreis Celle um Arbeit oder Ausbildung bemühen, arbeitslos gemeldet oder beispielsweise in Integrationskursen oder Qualifizierungsmaßnahmen, als arbeitsuchend geführt sind.

Landkreis Celle: Bei den Agenturen für Arbeit Celle und Hermannsburg sowie beim Jobcenter im Landkreis Celle waren Ende Mai 1.354 Geflüchtete gemeldet.

Landkreis Heidekreis: Bei den Agenturen für Arbeit Soltau und Walsrode und beim Jobcenter im Heidekreis waren Ende Mai 657 Geflüchtete gemeldet.

Stellenmarkt

Im Juli wurden 366 Arbeitsangebote im Landkreis Celle neu aufgenommen, 28 Angebote, plus 8,3 Prozent, mehr als im Juni. Der Vergleich zum Juli des Vorjahres zeigte eine rückläufige Personalnachfrage, 37 Stellenangebote (minus 9,2 Prozent) weniger. Insgesamt waren 1.277 freie Stellen aus Stadt und Landkreis Celle im Bestand der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit, 26 weniger als im Juni (minus 2,0 Prozent) und 46 weniger als im Juli des vergangenen Jahres, minus 3,5 Prozent.

Im Heidekreis wurden 299 Arbeitsangebote neu aufgenommen, 81 Angebote, minus 21,3 Prozent, weniger als im Juni. Der Vergleich zum Juli des Vorjahres zeigte ein Plus um 12 Stellenangebote, ein Anstieg um 4,2 Prozent. Insgesamt waren 1.400 freie Stellen aus dem Heidekreis im Bestand der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit, 50 weniger als im Juni (minus 3,4 Prozent) und zwei weniger als im Juli des vergangenen Jahres, minus 0,1 Prozent.

Unterbeschäftigung

Die Agentur für Arbeit veröffentlicht ergänzend zur gesetzlich definierten Arbeitslosenzahl auch Angaben zur Unterbeschäftigung. Dazu zählen zusätzlich zu den Arbeitslosen solche Personen, die nicht als arbeitslos gelten, die aber z.B. im Rahmen von arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen gefördert werden
Dazu gehören Personen in Arbeitsmarktmaßnahmen, beruflicher Weiterbildung, Arbeitsgelegenheiten, Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen, Gründungszuschuss, Altersteilzeit etc. Aufgrund der Vorläufigkeit der Daten zur Maßnahmeteilnahme können sich hier in den kommenden Monaten noch Änderungen ergeben. Nicht enthalten sind Beschäftigte in Kurzarbeit, weil diese Daten erst mit mehrmonatiger zeitlicher Verzögerung erhoben werden können.

Die Unterbeschäftigung im Landkreis Celle betraf nach vorläufigen Angaben im Juni 8.507 Personen, die Unterbeschäftigung im Heidekreis 6.121 Personen.

Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Vorjahresvergleich

ATT14639 1

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.