Saisonüblicher Anstieg der Arbeitslosigkeit im Juli

Wirtschaft Von Redaktion | am Do., 28.07.2016 - 19:12

CELLE. Im Juli waren im Landkreis Celle 6.580 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenzahl nahm gegenüber Juni um 391 Personen (6,3 Prozent) zu. Im Vergleich zu Juli 2015 sank die Arbeitslosigkeit geringfügig um 26 Personen (0,4 Prozent). Die Arbeitslosenquote lag bei 7,3 Prozent und damit auf dem Niveau des Vorjahresmonats. Für den Juni war ebenfalls eine Arbeitslosenquote von 7,3 Prozent berechnet worden. Diese Zahlen präsentiert die Agentur für Arbeit Celle in ihrem Arbeitsmarktreport für Juli.

„Ein Anstieg der Arbeitslosenzahlen in den Sommermonaten ist nicht ungewöhnlich. Die Ferienzeit und insbesondere das Ausbildungsende der 3-jährigen Ausbildungsgänge bringen einen Anstieg der Jugendarbeitslosigkeit mit sich“, so Corinna Feltz-von Einem, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Celle. Insgesamt wurden im Juli 969 Arbeitslose unter 25 Jahren bei Arbeitsagentur und Jobcenter registriert. Ein Anstieg um 269 Personen (38,4 Prozent) verglichen mit Juni und um 156 Personen (19,2 Prozent) gegenüber dem Vorjahr. Erfahrungsgemäß entspannt sich mit Beginn des Schul- und Ausbildungsjahres sowie dem Sommersemester diese Situation in den kommenden Monaten wieder. „Für Arbeitgeber ist jetzt ein guter Zeitpunkt, neue Fachkräfte zu gewinnen, da nicht alle jungen Frauen und Männer von ihrem Ausbildungsbetrieb übernommen werden konnten. Unser gemeinsamer Arbeitgeber-Service von Agentur für Arbeit und Jobcenter unterstützt die Betriebe gern, geeignete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden“, so die Agenturleiterin weiter.

Die Statistik wies weiterhin 2.121 Arbeitslose, die 50 Jahre und älter sind, aus. Damit waren 11 Personen (0,5 Prozent) in dieser Altersgruppe mehr von Arbeitslosigkeit betroffen als im Juni. Im Vorjahresvergleich waren 26 Ältere (1,2 Prozent) mehr arbeitslos.

Im Juli wurden bei der Arbeitsagentur und beim Jobcenter 1.745 Arbeitslosmeldungen aufgenommen, 309 Zugänge (21,5 Prozent) mehr als im Juni und 307 Zugänge (21,3 Prozent) mehr als im Juli 2015. Gleichzeitig konnten 1.356 Erwerbslose die Arbeitslosigkeit beenden, 88 (6,1 Prozent) weniger als im Vormonat und 188 (16,1 Prozent) mehr als im Vorjahresmonat.  Mit einem Anteil von 55,7 Prozent waren mehr Männer als Frauen (44,3 Prozent) arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosigkeit erhöhte sich sowohl bei den Männern (6,1 Prozent) als auch bei den Frauen (6,6 Prozent).

Im Juli waren 988 Geflüchtete1, die sich im Landkreis Celle um Arbeit oder Ausbildung bemühen, bei der Arbeitsagentur und beim Jobcenter arbeitslos gemeldet oder befanden sich arbeitsuchend, beispielsweise in Integrationskursen oder Qualifizierungsmaßnahmen.

Stellenmarkt
Der gemeinsame Arbeitgeber-Service von Arbeitsagentur und Jobcenter konnte im Juli 403 neue Stellenangebote aufnehmen. Damit verzeichnete der Stellenzugang ein Plus gegenüber Juni um 31 Stellen (8,3 Prozent) und gegenüber Juli 2015 um 55 Stellen (15,8 Prozent). Insgesamt wies der Stellenmarkt 1.323 freie Stellenangebote aus und damit 32 Stellen (-2,4 Prozent) weniger als im Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahresmonat nahm die Zahl der freien Stellen um 108 Stellen (8,9 Prozent) zu.
In diesen Wirtschaftsabschnitten wurden die meisten Stellenzugänge verzeichnet: Zeitarbeit (96 Stellen) Gesundheits- und Sozialwesen (73 Stellen), Verarbeitendes Gewerbe (31 Stellen) und Baugewerbe (23 Stellen).

Agentur für Arbeit Celle und Jobcenter im Landkreis Celle
2.179 Erwerbslose waren im Juli bei der Agentur für Arbeit gemeldet, 230 mehr als im Juni aber auch 320 mehr als vor einem Jahr. Beim Jobcenter im Landkreis Celle waren 4.401 Arbeitslose mit Anspruch auf Leistungen der Grundsicherung zu verzeichnen, 161 mehr als vor einem Monat und 346 weniger als im Juli des vergangenen Jahres.

Unterbeschäftigung
Ergänzend zur gesetzlich definierten Arbeitslosenzahl veröffentlicht die Agentur für Arbeit Angaben zur Unterbeschäftigung. Zur Unterbeschäftigung zählen neben den Arbeitslosen solche Personen, die nicht als arbeitslos gelten, weil sie beispielsweise im Rahmen von arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen gefördert werden. Die Unterbeschäftigung lag nach vorläufigen Angaben im Juli bei 8.514 und erhöhte sich gegenüber Juni um 289 Personen (3,5 Prozent), verglichen mit Juli 2015 um 403 Personen (5,0 Prozent).

Landkreis Celle
Arbeitslosenzahl:       6.580   Arbeitslosenquote (Vorjahreswert):       7,3%  (7,3%)
Veränderung zum Vormonat:       +391 /+6,3%     Stellenzugang (zum Vorjahresmonat):      403 (+15,8%)
Veränderung zum Vorjahresmonat:   -26/-0,4%        Stellenbestand (zum Vorjahresmonat):     1.323 (+8,9%)

Arbeitsmarktreport für_AA 221 Celle_201607