CELLE. „Salto 725grad – Das kleine Großkunstfest für die ganze Familie“, so lautet das Motto des Ferienpassabschlussfestes im Jubiläumsjahr der Stadt Celle. Gefeiert wird es am Dienstag, 1. August, von 13 bis 17 Uhr im Französischen Garten.

Das Ferienpassabschlussfest der Stadt Celle ist eine Institution, die mittlerweile weit über die Stadtgrenzen bekannt ist. Immer am letzten Dienstag der niedersächsischen Sommerferien versammeln sich sowohl Kinder und Familien, als auch Kulturinteressierte im Französischen Garten, um den Abschluss der Ferien gemeinsam zu feiern. Denn dieses Fest bietet nicht nur allerlei Mitmach-Stationen zum Malen, Basteln, Staunen, Erleben und Ausprobieren (Stempelwerkstatt, Tattoostand, Kletteraktionen, kreative Holzwerkstatt, Torwandschießen, Reaktions-und Geschicklichkeitsspiele, Sprayaktion und vieles mehr), sondern auch kurzweiliges Straßentheater.

„Lassen Sie sich überraschen von einer Suche nach dem Südpol, farbenprächtigen Kostümen und tanzenden Musikern. Lachen Sie mit den Clowns, halten Sie den Atem an bei wagemutiger Artistik und staunen Sie über die Überwindung der Schwerkraft“, werben die Organisatoren von der Jugendarbeit der Stadt Celle.
Für einen ordentlichen Salto Mortale durchs Stadtjubliäum braucht man natürlich Kraft. Diese holt man sich bei Kaffee und Kuchen im urigen Zirkuszelt oder am Stand mit den Grillspezialitäten.

Folgende Künstler sind dieses Jahr vertreten:

– Der Clown und Pantomime Helmut Ferner (Fintel)
– Das Straßentheater Duo „Einfach Riesig“ (Frankfurt)
– DJuggeldy, preisgekrönter Diabolo Künstler (Berlin)
– Jan-Lukas Spychay, Pantomime und Mitglied des legendären „Chaos Varieté“ (Wendland)
– Mille Lieux – Lou de Castellane, Stelzenkunst (Hannover)
– Men in Blech, tanzende Marching-Band (Hamburg)
– Tamalan-Theater spielt den „gestiefelten Kater“ einmal erfrischend anders (Fintel)
– Mitmachzirkus Moskito (Hannover)
– Kinder-und Jugendzirkus „Knalltüte“ (Celle)

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.