CELLE. Der Förderverein Feuerwehrmuseum Celle konnte das unter Celler Feuerwehrleuten beliebte und geliebte Magirus LF 16 (F-Merkur 125) aus dem Jahr 1959, dank zahlreicher Spenden erwerben. Das Fahrzeug stand Jahre lang bei einem privaten Anbieter aus Süddeutschland und sollte Ende 2015 veräußert werden. Der Förderverein Feuerwehrmuseum Celle e.V. rief damals öffentlich zu Spenden auf, um die Kaufsumme zusammen zu bekommen. Dieses war nun geglückt und das Fahrzeug konnte verladen und transportiert werden.

Celle 3Der Magirus, welcher von 1959 bis 1991 in Celle seinen Dienst versah, ist als „Celle 3“ (Funkname) bekannt. „Dieses Fahrzeug ist vielen Kameradinnen und Kameraden aus dem Reservezug der Feuerwehr Celle Hauptwache und auch vielleicht einigen Bürgern noch wohlvertraut“, betonte damals der 2. Vorsitzende Uwe Dickmann und rief zu Spenden für den Ankauf des Fahrzeuges auf. „Um so glücklicher sind wir nun, dass wir die erforderliche Kaufsumme zusammen bekommen haben und „Celle 3“ erwerben konnten“, so Dickmann heute. „Im Namen des Vorstandes möchte ich mich bei allen Spenderinnen und Spendern bedanken. Ein besonderer Dank geht an das THW und die Sparkassen Stiftung, die uns ebenfalls mit einem großzügigen Betrag unterstützt hat.“

„Es freut uns sehr, dass wir gemeinsam mit der Sparkasse Celle dazu beitragen konnten, dieses für das zukünftige Feuerwehmuseum Celle wichtige Fahrzeug zu sichern. Schließlich ist es uns wichtig, Spezialmuseen beim Ausbau ihrer Sammlungsschwerpunkte zu unterstützen.“, sagte Dr. Sabine Schormann, Stiftungsdirektorin der Niedersächsischen Sparkassenstiftung.

Der Förderverein Feuerwehrmuseum Celle wurde von Celler Feuerwehrleuten am 1. Dezember 2000 gegründet. Die Mitglieder haben es sich zur Aufgabe gemacht, historisches Feuerwehrgut aus Stadt und Landkreis zusammen zu tragen, zu restaurieren und in Zukunft in einem Museum einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Weitere Informationen unter www.feuerwehrmuseum-celle.de oder unter Telefon 05141/33890.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.