Sanierung von Leitplanken bei Altencelle

Verkehr Von Redaktion | am Di., 24.10.2017 - 21:31

CELLE. Der Landkreis wird in der kommenden Woche die Schutzplankenbänder zwischen Altencelle und der Einmündung Osterloh (K 56) erneuern. Die Arbeiten werden nach derzeitigem Stand vom 1. bis zum 3. November dauern. Für die Dauer der Arbeiten ist eine halbseitige Sperrung vorgesehen, der Verkehr wird in dieser Zeit über eine Baustellenampel geregelt. Besonders zu Stoßzeiten kann es dort deshalb zu Verkehrsbehinderungen kommen. Die Verkehrsteilnehmer sollten rund zehn Minuten zusätzliche Fahrzeit einplanen, oder den Baustellenbereich umfahren. Der Landkreis bittet um Verständnis.

Die Erneuerung ist notwendig, weil die rund 30 Jahre alten Schutzplanken Korrosionsschäden und starke Gebrauchsspuren durch Unfälle aufweisen. Um Radfahrer und Fußgänger besser zu schützen wird der zukünftige Pfostenabstand an den Planken mit 1,33 Meter enger gesetzt. Derzeit sind es vier Meter. Die neue Schutzplanke wird auch über einen rückwärtigen Fußgänger- und Radfahrergleitschutz verfügen, der eine Kollision mit den Pfosten von der Geh- und Radweg verhindern wird. So sollen die Verkehrsströme zwischen der Kreisstraße und dem Radweg sicher geleitet werden. Die Kosten für die Erneuerung liegen bei rund 25.000 Euro.
...