„Schattierungen der Freude“ bei Musik und Wort in der Stadtkirche

Musik Von Extern | am Mi., 15.07.2020 - 10:21

CELLE. Die Werke für Tasteninstrumente, die Johann Sebastian Bach (1685 - 1750) selbst als besonders bedeutend erachtete, veröffentlichte er in den vier Teilen der sogenannten „Klavierübung“. Der dritte Teil („Orgelmesse“) ist dezidiert ein Orgelwerk, die anderen drei Teile, unter anderem die „Goldberg-Variationen“, werden meist auf dem Cembalo oder dem modernen Klavier gespielt. Gerade die Partiten des ersten Teils haben aber auch auf der Orgel mit ihren verschiedenen Registerfarben einen besonderen Reiz: Michael Voigt spielt auf der Kröger/West-Barockorgel der Stadtkirche St. Marien Celle am Samstag, den 18.7.2020 um 11.00 Uhr in der Stadtkirche St. Marien Celle die fröhlich beschwingte Partita Nr. 4 D-Dur BWV 828, die aus einer festlichen Ouvertüre mit luftigem Fugato und verschiedenen Tanzsätzen besteht. Den Textteil gestaltet Hajo Dirksen.