CELLE. Vor Kurzem fand die Jahreshauptversammlung der Schießsportgruppe (SSG) Boye statt. Der
Einladung folgten eine Reihe von Schützenbrüdern und -schwestern. Der 1. Vorsitzende Ole  Agergaard zeigte sich sichtlich erfreut über die in 2017 stattgefundene Entwicklung des Vereins. Gegen den Trend eines Mitgliederrückgangs konnte der Verein drei Neumitgliedschaften als positiv vermelden, sodass die Mitgliederzahl gehalten werden konnte. Darüber hinaus würden insbesondere die etwas anderen Konzepte für die Aktivitäten im Ort für Boye, wie das Osterfeuer oder das Volks- und Schützenfest, von der
Bevölkerung sehr gut angenommen werden.

Dies bestätigte Jörg Ehlers als 2. Vorsitzender in seiner Rede und verwies dabei beispielhaft auf das, in Kooperation mit dem Ortsrat Boye, neu durchgeführte Kinderfest sowie das Stockbrotbacken beim traditionellen Osterfeuer. Hinzu kommt der seit Jahrzehnten gut geführte Haushalt des Schatzmeisters W. Helms, der für das notwendige finanzielle Fundament sorgt. Mit Blick auf die Vereinsaktivitäten sei die Beteiligung gut bzw. teilweise noch ausbaufähig gewesen. Dieser Aspekt wird u. a. ein Aufgabenschwerpunkt für die zukünftige Vorstandsarbeit darstellen. Für die Veranstaltungen wie das Osterfeuer sowie das Schützenfest betonte Agergaard nachdrücklich die wachsende Bedeutung für das gesamte Boyer Ortsleben in Bezug auf Gemeinschaft, Tradition und Identität. Darüber hinaus steht für ihn ein abwechslungsreiches und interessantes Vereinsleben in direktem Zusammenhang mit den angesetzten Veranstaltungen und ihrer Beteiligung.

Vor diesem Hintergrund merkte Agergaard an, dass er zwar gerne die Aufgabe als 1. Vorsitzender wahrnehme, der Mitgliederschaft allerdings klar sein müsse, dass der repräsentative Teil dieses Amtes,
aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit, zurzeit von ihm nicht zu 100 % ausgeübt werden könne. Einen von Vorfreude geprägten Ausblick gab der 2. Vorsitzende Jörg Ehlers zu den wiederkehrenden Höhepunkten des Veranstaltungsjahres ab. Dazu zählt insbesondere das Schützenfest 2018, welches dieses Jahr vom 27.-29 April stattfinden wird. Darüber hinaus bildet das alljährlich stattfindende Osterfeuer einen weiteren Höhepunkt. Andere Highlights sind die Herren- sowie Damenfahrt, die bevorstehende Schützenfestsaison, als auch das gesellige Erntebier in den Vereinsräumlichkeiten.

Im weiteren Verlauf seiner Rede bedankte sich Jörg Ehlers ausdrücklich bei allen ehrenamtlichen Helfern
und tatkräftigen Unterstützern dieser Veranstaltungen. Beispielhaft hierfür stünden das Strauchgutfahren zum Osterfeuer oder das Schrott- und Altpapiersammeln, welche von Jung bis Alt in einer tollen Gemeinschaft und Atmosphäre alljährlich wahrgenommen würde.

Die Damenleiterin Gabriela Böwe resümierte aus Sicht der Damenriege das Schützenjahr. Das Highlight bildete hier u. a. die Damenfahrt nach Bad Harzburg mit den befreundeten Schützenschwestern von der Altenceller Vorstadt. Die Höhepunkte des Tages bildeten eine Wanderung über den Baumwipfelpfad und den Besuch des örtlichen Burgberges. Bodo- Christian Gudehus berichtete in Person des Schießsportleiters der SSG Boye über die schießtechnischen Wettbewerbe des Vereins aus dem letzten Jahr. B. C. Gudehus bedankte sich bei den Schießaufsichten, ohne welche das wöchentliche Trainingsschießen nicht zu gewährleisten wäre. Zum Abschluss seiner Redebeiträge bedankte sich O. Agergaard stellvertretend für den gesamten Vorstand für das Vertrauen und signalisierte, dass es noch einige Pläne für die Zukunft des Vereins gebe.

Der Tagesordnungspunkt Wahlen ergab für die anwesenden Vereinsmitglieder der SSG Boye eine personelle Bestätigung der zu besetzenden Vorstandsposten, sodass als 1. Vorsitzender Schützenbruder Ole Agergaard in seinem Amt bestätigt wurde. Weiterhin wird sich auch zukünftig Thomas Rekowski im Amt des Schriftführers für die Belange der Öffentlichkeit und Presse in dem Verein einsetzen sowie Bodo-Christian Gudehus sich um die sportlichen Aktivitäten als Schießsportleiter kümmern. Gabriela Böwe wurde für ihr Amt der Damenleiterin bestätigt. Hervorzuheben sind die Neuwahlen von dem Jungschützen Nico Eimers in das Amt des stellvertretenden Schriftführers sowie von Anita Kaplick in das Amt der stellvertretenden Schatzmeisterin. Des Weiteren wird die Funktion der Kassenprüfer für die nächsten zwei
Jahre von Hans-Günther Nussbeck und Jürgen Schreiber ausgeführt.

Text: Thomas Rekowski

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.