BAVEN. Kürzlich kamen die Damenleiterinnen sowie deren Stellvertreterinnen der Mitgliedsvereine des Kreisschützenverbandes (KSV) zu ihrer Kurtagung zusammen. Kreisdamenleiterin Gabi Weichert begrüßte, neben den verschiedenen Damen, auch den ersten Vorsitzenden des KKS Baven, Dirk Bergmann, der sich in seinen Grußworten sehr freute, die traditionelle Kurztagung der Damen in Baven begrüßen zu können. Weiterhin wurden die Ehrenkreisdamenleiterin Karin Hesse, der stellvertretende Kreisvorsitzende Edmund Hoffmann sowie Kreispressewart Thorben Wehrmaker begrüßt. Ein besonderer Gruß und Dank ging an den Schützenbruder Hartmut Schult vom KKSV Bergen für sein Engagement zur Fortbildung der Damen im Blick auf verschiedene Anschlagsarten von Gewehr und Pistole.

Hier lag auch der Fokus der Kurztagung. Nach einer kurzen theoretischen Einführung durch Gabi Weichert wurden zügig zwei Gruppen gebildet, die jeweils von Hartmut Schult und Gabi Weichert in den verschiedenen Arten, ein Sportgerät regelkonform anzulegen, praktisch angeleitet wurden.

Desweiteren schossen die Damenleiterinnen und ihre Stellvertreterinnen jeweils Wanderpokale aus, die auf der abschließenden Arbeitstagung Ende November ausgegeben werden. Im Rahmen der „Vorstellungsrunden“ zum besseren Kennenlernen der verschiedenen Damengruppen des Verbandes stellte die neu gewählte Damenleiterin Christina Stanislawski die verschiedenen Aktivitäten der Eversener Gruppe vor und verblüffte mit einer einfachen Zahl alle Anwesenden: 80. Die Damengruppe hat ca. 80 Mitglieder und gehört damit zu den stärksten Gruppen des gesamten Verbandes. Die Altersstruktur umfasst dabei verschiedene Generationen – von Anfang 20 bis 92 Jahre.

Mit einem dreifachen „Gut Ziel“ auf das Schützenwesen und den Kreisschützenverband Celle endete ein wie immer harmonisches Arbeitstreffen der leitenden Schützendamen des Landkreises Celle in Baven. Das Finale des Kreisdamenaltersköniginnenschießen wird am 22.09.2018 und die nächste Arbeitstagung am 17.11.2018 in Höfer stattfinden.

Text: Thorben Wehrmaker

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.