CELLE. Zum Welt-Mädchentag am 11. Oktober erstrahlt das Celler Schloss in Pink. Mit dieser Aktion macht die Kinderhilfsorganisation Plan International in Celle und vielen weiteren Städten Deutschlands auf die Situation von Mädchen in dieser Welt aufmerksam. Bundesweit werden bekannte Wahrzeichen und Gebäude in Pink angestrahlt. So setzen auf Plans
Initiative und seiner ehrenamtlichen Aktionsgruppen der Berliner Funkturm, das Rathaus in Hamburg-Altona und die Rickmer Rickmers an den Landungsbrücken, das Universum in Bremen, der Rote Turm in Halle, das Karlstor in München, das Celler Schloss und viele andere bekannte Stätten pink leuchtende Zeichen für die Rechte von Mädchen.

Weltweit gehen laut Plan international 130 Millionen Mädchen nicht zur Schule. Mit der globalen Bewegung Because I am a Girl setzt sich Plan International dafür ein, dass Mädchen überall die gleichen Chancen erhalten wie Jungen und mindestens neun Jahr zur Schule gehen können. Vor allem in Afrika, Asien und Lateinamerika würden viele Mädchen diskriminiert, oft seien sie Gewalt schutzlos ausgeliefert.

Das Ziel von Plan International ist es, sich gemeinsam mit seinen Partnern dafür stark zu machen, dass Mädchen weltweit lernen, leiten, entscheiden und sich entfalten können. Der Fokus des diesjährigen Welt-Mädchentages liegt darauf, Mädchen weltweit dabei zu unterstützen, Führungspositionen zu übernehmen: „Mädchen wie Jungen sollen Entscheidungen, die ihr eigenes Leben betreffen, aktiv mitgestalten und beeinflussen können“, so Plan international. Zudem startet mit dem Welt-Mädchentag Plans deutschlandweite Kampagne „One Billion for Girls – Eine Milliarde für mehr Gleichberechtigung“.
Damit fordert Plan die Bundesregierung auf, mit gutem Beispiel voranzugehen und Gleichberechtigung und Bildung für Mädchen weltweit voranzutreiben. Dafür soll die Regierung in den nächsten fünf Jahren mindestens eine Milliarde Euro zur Verfügung stellen. Auf Initiative von Plan International riefen die Vereinten Nationen (UN) 2011 den Welt-Mädchentag aus. Mit der Farbe Pink will Plan ein Zeichen setzen. Das kräftige Pink der „Because I am a Girl“-Bewegung habe eine starke Signalkraft und vermittele Lebensfreude und Mut zur Offensive – genau das, was viele Mädchen motivieren könne, für ihre Rechte einzustehen.

Mit einem Stand informiert die Plan-Aktionsgruppe Celle am 11. Oktober ab 18 Uhr vor dem Schloss über die Arbeit von Plan für mehr Chancengleichheit von Mädchen weltweit. Weitere Informationen über die Plan-Aktionsgruppe Celle unter www.celle.plan-aktionsgruppen.de/

Plan International ist eine religiös und weltanschaulich unabhängige Hilfsorganisation, die sich weltweit für die Chancen und Rechte der Kinder engagiert. Seit 80 Jahren arbeitet sie daran, dass Mädchen und Jungen ein Leben frei von Armut, Gewalt und Unrecht führen können. „Dabei binden wir Kinder in über 70 Ländern aktiv in die Gestaltung der Zukunft ein. Die nachhaltige Gemeindeentwicklung und Verbesserung der Lebensumstände in unseren Partnerländern ist unser oberstes Ziel. Wir reagieren schnell auf Notlagen und Naturkatastrophen, die das Leben von Kindern bedrohen. Die nachhaltigen Entwicklungsziele der
Vereinten Nationen bestärken uns in unserem Engagement für die Gleichberechtigung von Mädchen und Frauen. Mit unserer Bewegung Because I am a Girlwollen wir sicherstellen, dass sie überall auf der Welt ihr volles Potenzial entfalten“, so die Organisation.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.