HÖSSERINGEN. Am Mittwoch, dem 12. Juli von 12 bis 14 Uhr, ist Museumsschmied Peter Böttcher in der Schmiedewerkstatt des Museumsdorfes Hösseringen (Landkreis Uelzen) bei der Arbeit. Er zeigt Kindern von zehn bis 14 Jahren, wie ein Werkstück geschmiedet wird. Im Rahmen der Ferienspaßaktion fertigen die Kinder auch selbst kleine Stücke wie zum Beispiel Amulette an. Peter Böttcher erklärt zudem, was in der Schmiede zu sehen ist und wie hier früher gearbeitet wurde.

Die Kosten betragen 15 Euro inklusive Eintritt und Material. Um Anmeldung bis Mittwoch, 5. Juli unter Tel. 05826 1774 wird gebeten.

Traumfänger basteln

Am Donnerstag, dem 6. Juli können Kinder im Museumsdorf Hösseringen Traumfänger basteln. Die Mitmachaktion für Kinder von sieben bis zwölf Jahren findet von 11 bis 12:30 Uhr statt. Gemeinsam werden aus Holzstäbchen und Wolle bunte Traumfänger gestaltet.Eine Bastelrunde dauert etwa 30 Minuten. Die Kosten betragen zwei Euro, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kochen am offenen Herdfeuer
Angebot im Museumsdorf Hösseringen
Kochen am offenen Herdfeuer heißt es am Freitag, dem 14. Juli von 14 bis 17 Uhr im Museumsdorf Hösseringen. In der Ausstellung im Haus aus Oldendorf (Luhe) werden die Teilnehmer des Kurses zunächst in das Alltagsleben einer bäuerliche Familie in der Zeit um 1600 eingeführt. Anschließend bereiten sie nach historischem Rezept gemeinsam eine Mahlzeit auf der Feuerstelle im Kötnerhaus aus Bahnsen zu.

Dieses Angebot richtet sich an Erwachsene. Die Kosten betragen 10 Euro inklusive Eintritt. Das Angebot ist auch für Gruppen bis zu 20 Personen geeignet. Um Anmeldung bis zum 7. Juli im Museumsdorf Hösseringen, Tel 05826 1774, info@museumsdorf-hoesseringen.de, wird gebeten.

Einführung in historische Holzverbindungen

Ein zweitägiger Kurs Einführung in historische Holzverbindungen findet am Sonnabend, 8. Juli, von 10:30 bis 17:30 Uhr und am Sonntag, 9. Juli, von 10:30 bis 15 Uhr im Museumsdorf Hösseringen statt.

Matthias Kiemann erläutert die Vor- und Nachteile verschiedener Holzarten für den Fachwerkbau und führt in historische Holzverbindungen wie zum Beispiel Verzapfung, Verblattung und Verkämmung ein.

Die Kosten betragen inklusive Eintritt und Material 90,00 Euro. Um Anmeldung bis zum 7. Juli bei Matthias Kiemann, Tel. 05148 911927, matthias-kiemann@t-online.de, wird gebeten.

 

 

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.