Schnelltests für ErzieherInnen - Nienhagen prescht vor

Medizin Von Redaktion | am Fr., 05.02.2021 - 20:14

NIENHAGEN. Das Land Niedersachsen prüft derzeit die Einführung der Corona-Schnelltestung für die MitarbeiterInnen in den Kindertagesstätten. "In der kommunalen Kindertagesstätte Nienhagen werden wir mit der ersten Testung in der kommenden Woche zunächst als sogenannte Radartestung beginnen", sichert Bürgermeister Jörg Makel zu.

"Wir haben die Einführung solcher Testverfahren schon vor Wochen angeregt, aber auch der Landkreis Celle sah diesbezüglich zunächst keine Notwendigkeit. Aus dem Hause der Landesregierung kommt jetzt ein richtiges und wichtiges Signal und mit unserer Entscheidung, unverzüglich zu beginnen, erfüllen wir schon jetzt einen ersten Schritt auf das, was vermutlich in den nächsten Tagen dann auch landesweit umgesetzt wird", ist Makel überzeugt. 

Bis dahin werde Nienhagen im Radartestverfahren vorgehen, d.h. in der kommunalen Kindertagesstätte pro Woche eine bestimmte Anzahl von ErzieherInnen testen und damit einen ersten Beitrag zur frühen Erkennung von Infektionsketten setzen. "Wir vertrauen darauf, dass dann kurzfristig eine umfangreiche Teststrategie vom Land entwickelt und auch finanziert wird", ist Makel zuversichtlich.