FRANKFURT/CELLE. Finatem hat nach nicht einmal zwei Jahren nach Übernahme die Schollenberger Kampfmittelbergung GmbH mit Sitz in Celle an die SOCOTEC-Gruppe in Frankreich verkauft. Das teilt „Finatem“ in einer Presseerklärung mit. Demnach sei die SOCOTEC-Gruppe einer der führenden Europäischen Dienstleister im Bereich Messen, Prüfen und Zertifizieren von Bau- und Infrastrukturprojekten. SOCOTEC erziele mit 200.000 Kunden einen Jahresumsatz von 700 Millionen Euro in 25 Ländern und  beschäftige rund 7.000 Mitarbeiter. Die Geschäftsführung der Schollenberger-Gruppe werde auch nach Übernahme durch SOCOTEC weiter durch Dr. Boris Töller und Klaus Löhle verantwortet.

In der Pressemitteilung heißt es, ungekürzt und unkommentiert:
Die Schollenberger-Gruppe mit rund 400 Mitarbeitern am Hauptsitz in Celle sowie an 8 weiteren Standorten, ist der Marktführer in Deutschland und Österreich im Bereich der zivilen Kampfmittelbergung. Die Gruppe bietet seinen Kunden alle Dienstleistungen rund um die technische Erkundung und Freilegung von Kampfstoffen in gefährdeten Gebieten an. Die Herstellung von Kampfmittelfreiheit ist in Deutschland und Österreich eine obligatorische gesetzliche Verpflichtung des Bauherren bei jeglichen Eingriffen in den Boden.

2016 wurde die Schollenberger-Gruppe durch Finatem und den Geschäftsführern der Schollenberger-Gruppe Klaus Löhle und Dr. Boris Töller, im Rahmen eines Management Buy-Out von der Celler Brunnenbau-Gruppe, übernommen und 2018 um die auf geophysikalische Analyse-Dienstleistungen spezialisierte GeoFact GmbH, Bonn, ergänzt. „Unser gemeinsames Ziel war es, Schollenberger zum klaren Markt- und vor allem Qualitätsführer im Bereich der Kampfmittelbergung auszubauen,“ stellt Finatem Partner Eric Jungblut heraus. „Gemeinsam
mit Finatem haben wir bei Schollenberger industrielle Standards in den Bereichen der Vertriebs- und Ressourcensteuerung sowie im Controlling eingeführt, die führend und richtungsweisend in der Kampfmittelbergungsbranche sind,“ führt Dr. Boris Töller, geschäftsführender Gesellschafter der Schollenberger-Gruppe, aus. „Heute ist Schollenberger einer der wenigen Anbieter, der deutschlandweit Kampfmittelbergung auf qualitativ höchstem Niveau anbieten kann,“ ergänzt Boris Yudin, Investment Manager der Finatem.

„Die positive Entwicklung der Schollenberger-Gruppe ist ein weiteres Beispiel für unsere erfolgreiche Investment- und Wertsteigerungsstrategie. Wir konzentrieren unsere Investments auf  Unternehmen mit Alleinstellungmerkmalen und absolutem Qualitätsanspruch in wachsenden Märkten, bei denen wir Entwicklungspotenziale sehen, die wir gemeinsam heben können,“ erklärt Finatem Geschäftsführer Dr. Robert Hennigs. „Wir freuen uns, in SOCOTEC einen Partner für Schollenberger  gefunden zu haben, der mit seiner hervorragenden Reputation, Finanzkraft und langjährigen, internationalen Erfahrung im Bereich Bau- und Infrastrukturdienstleistungen den Expansionskurs der letzten Jahre gemeinsam mit uns fortsetzen wird,“ ergänzt Klaus Löhle, geschäftsführender Gesellschafter der Schollenberger-Gruppe. Über die Transaktionsdetails wurde Stillschweigen vereinbart.

Unternehmensprofil Finatem:
Als unabhängige partnergeführte Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Frankfurt investiert Finatem über Mehrheitsbeteiligungen in Unternehmen mit Geschäftsaktivitäten bzw. Know-how insbesondere in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der Fokus liegt dabei auf mittelständischen Unternehmen aus traditionellen Branchen mit einem Umsatzvolumen zwischen EUR 25 Mio. und EUR 125 Mio. und einem klaren Wachstumspotenzial. Mit der vorhandenen umfangreichen nationalen und internationalen Erfahrung im Private-Equity und in der Industrie ist Finatem ein zuverlässiger Partner seiner Portfoliounternehmen und unterstützt diese in den Herausforderungen der Marktglobalisierung.



Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.