Schützen- und Volksfest 2019: von "Ladys Night" bis "XXL Racer"

Kultur + Gesellschaft Von Redaktion | am Mi., 03.07.2019 - 21:18

CELLE. Vom 12. bis 16. Juli 2019 startet in Celle das Schützen- und Volksfest 2019. Der Schafferrat verspricht ein buntes Programm mit Neuigkeiten, wie er uns heute verriet - z.B. eine "Ladys Night" am Sonntag.

"Zuckerwatte, Schokolade, Sekt und Fahrspaß für die Celler Ladies" - Das ist das Motto zum diesjährigen Celler Schützen- Volksfest. Platzmeister Robert Brettschneider und sein Platzausschussteam haben damit ein neues Highlight ausgearbeitet, das für mehr Abwechslung sorgen soll. Denn nicht nur die Damen ab 16 Jahren erhalten an Eingang vom Schützenplatz ab 17:30 Uhr ein "Berechtigungsband", sondern auch Herren "im Damenlook" und gendergerecht alle, die sich dazughörig fühlen.

Mit Ausnahme von Kinderfahrgeschäften können sie bei Fahrgeschäften mit bis zu 13 Fahrplätzen einen Nachlass von 30 % auf den Fahrpreis, ab 14 Fahrplätzen einen Nachlass von 50 % erhalten. Bei Spielgeschäften und Verlosungen erhalten sie einen kostenlosen Zusatzzug bzw. ein kostenloses Zusatzlos, bei Imbiss- und Süßwarengeschäften bei Kauf von mindestens zwei Artikeln 30 % Rabatt. Schließlich erhalten sie an Getränkeständen Sekt und mindestens ein alkoholfreies Getränk für 1,50 € je Glas-

Neu und das erste Mal in Celle: der "XXL Racer" für Leute, die den bestimmten Kick suchen. Bei diesem Geschäft handelt sich um einen sogenannten Booster (Propeller). Er hat an beiden Enden Gondeln mit insgesamt 16 Plätzen, die sich gleichermaßen wie ein Karussell drehen. Seine beachtliche Höhe von 55 Metern mit einem Top Speed von 120 km/h lässt Kräfte von bis zu 4,5 G auf den Körper wirken. Nichts für schwache Nerven: durch verschiedene Drehzahlvarianten und auch durch das Kopfüber bewegen erlebt der Fahrgast das Gefühl eines Absturzes.

Eine weiterte Neuheit zum Schützen und Volksfest: "Ghost" - der Geisterdschungel des Schausteller Burghard & Sohn sei eine gelungene Kombination aus Glas-Irrgarten und Geisterlabyrinth. "Er soll die Festplatzbesucher amüsieren, zum Lachen und zum Gruseln bringen", so Brettschneider.

"Tom der Tiger" sei eine Familienachterbahn für alle Altersklassen, die auf über 150 Meter Länge durch den Dschungel fährt. Die abwechslungsreiche Fahrt über Berge, Hügel und Täler verspricht den Fahrgästen eine rasante und amüsante fahrt über zwei Etagen.

"Crasy Carpet" soll als fliegender Teppich Fahrspaß für die ganze Familie sorgen. Wieder mit dabei ist auch der beliebte "Twister" – ein Rund-Hochfahrgeschäft, welcher nicht zu wild sei, um auch von Kindern und den Großeltern zusammen besucht zu werden.

Natürlich, wie jedes Jahr, Autoscooter und der Musikexpress von Thiliant. Als sogenannter Hopser kommt der Hip Hop Jumper. Dieser sei besonders bei den Junggeblieben sehr beliebt. Ebenfalls erneut dabei ist der Break Dancer No. 2 der Firma Dreher mit insgesamt 24 Gondeln. Er habe vier neue LED Säulen an den Sternpfosten. Neu ist ihre Aktion „sauberer Festplatz“ – Müllbehälter am Geschäft, natürlich zum Break Dancer passend.

Für die Kleinen unter den Festplatzbesuchern ist wieder der Zauber der Phantasie zu Gast. Die Doppelachtschleife mit 65 Meter Länge fährt über zwei Etagen mit ihren Motorrädern, Jeeps, Feuerwehr usw. vor einer schönen handgemalten Kulisse. Im Kindertwister Saturn können die Kinder in Hubschraubern und Flugzeugen in die Lüfte gehen.

Insgesamt warten 70 Schausteller auf rund 800 Metern Länge auf die BesucherInnen. Manche Zeiten haben sich geändert, damit "länger gefeiert werden kann" - das volle Programm sehen Sie hier und auf www.schuetzenfest-celle.de.