CELLE. Zur siebten Jahrshauptversammlung der Tennis Region Südheide begrüßte der 1. Vorsitzende die anwesenden Vereinsvertreter sowie den Vizepräsident Finanzen des NTV, Olav Meyer, den Vorsitzenden des Kreissportbundes, Hartmut Ostermann sowie Vertreter der Partnerregion Lüneburger Heide. Von insgesamt 58 Vereinen/Abteilungen waren 16 Vereine/Abteilungen mit insgesamt 47 Stimmen vertreten.

Hartmut Ostermann bedankte sich für die Einladung und informierte über Aktionen zur Mitgliedergewinnung in den Vereinen, weiter erinnerte er an den Kreissporttag am 28.04.2017 im Stadthaus Bergen, an dem auch Neuwahlen auf dem Programm stehen. Olav Meyer lobte die Arbeit im Regionsvorstand und stellte sich für Fragen der Vereine zur Verfügung.

Ehrungen gab es für:

  • Damen 60 / TSV Neuenkirchen: Sieger beim Relegationsspiel um den Einzug in die Regionalliga;
  • Junioren A (2er) / RTS Hambühren: Gewinner der Pokalrunde
  • Junioren A (4er) / TC Munster: Gewinner der Pokalrunde
  • Juniorinnen C / SV Nienhagen: Pokalsieger
  • Kleinfeld / SC Wietzenbruch: U9Ö: Sieger in ihrer Kleinfeldstaffel
  • Kleinfeld / MTV Eintracht Celle: U8; Sieger in ihrer Kleinfeldstaffel
  • Landesmeister des NTV in der U14 im Jahr 2015/2016 und Landesmeister in der U 16 im Winter 2016\2017: Fabian Gusic (VfL Westercelle).
  • Für 12-jährige ehrenamtliche Arbeit als Pressewart des Tenniskreises Celle bzw. der Region Südheide wurde Torsten Schoeps mit der bronzenen Ehrennadel des NTV durch den 1. Vorsitzenden Udo Dolla ausgezeichnet.

Es folgte der Bericht des Vorstandes mit Aussprache über die Arbeit des Vorstandes durch Udo Dolla. „Es sind mittlerweile noch 58 Vereine in der Region mit insgesamt 5.979 Mitgliedern, das sind 64 weniger als 2015“, berichtete Dolla. 24 Vereine hätten im Vorjahr Mitgliederzuwachs verzeichnet. Besonders nennenswert sei hierbei der TC Rot-Weiß Celle und der TC Blau-Weiß Soltau mit je über 20 neuen Mitgliedern.  Dolla berichtete außerdem über die unmittelbar vor der Sitzung durchgeführte Sport- und Jugendwarte-Tagung.

Bei der Anmeldung zur Mitgliederversammlung hatte jeder Vereinsvertreter eine Mappe mit Unterlagen (Berichte der Ressortleiter, Termine über den Punktspielbetrieb und Turnier sowie Ankündigungen über Veranstaltungen) erhalten. Ein Newsletter mit Terminen und die Arbeit über das Regionstraining wird regelmäßig an die Vereinstrainer sowie Vorstandsmitglieder in den Vereinen durch die Regionstrainerin Maike Hambrock versandt. Dolla betonte, dass Schul- und Kindergartentennis als eine große Chance für die Vereine zur Mitgliedergewinnung gesehen werden sollte und hierfür regelmäßig Seminare beim NTV (wie z.B. die Ball- und Bewegungsschule) angeboten würden. Auch sollte generell für aktuelle Informationen die Homepage des NTV, sowie die der Region, regelmäßig genutzt werden.

Durch die Änderungen im Schulsystem gestalte sich die Vereinsstruktur seit geraumer Zeit dahin gehend, dass Kinder und Jugendliche nicht vor 17 Uhr auf die Tennisanlagen kämen. Hierbei müsse ein Umdenken der Generationen geschehen, da es sonst zu Platzbelegungsproblemen kommen werde. Weiterhin sei es auch wichtig, in den Vereinen selbst Ehrungen durchzuführen, um langjährige und/oder erfolgreiche Mitglieder zu würdigen. Bei Fragen wenden sich die Mitglieder bitte an Udo Dolla oder auf der Homepage des NTV unter Termin/Ankündigung: 23.04. bis 21.05.2017 „Deutschland spielt Tennis“.

Das Schiedsgericht brauchte nicht zu tagen. Ein Dank ging an das Gremium mit Renate Schimansky, Jens Hinrichsen und Peter Schoor. Die Kasse wurde am 12.02.2017 geprüft. Es ergaben sich keinerlei Beanstandungen. Daher erfolgte die Empfehlung der Entlastung des Vorstands. Die Entlastung der Kassenwartin und des Vorstandes erfolgte einstimmig.

Bei den Wahlen zum Vorstand ergab sich folgendes Ergebnis:

  • 1. Vorsitzender (Wahlleiter bei dieser Position: Olav Meyer): Udo Dolla – einstimmig (2 Jahre)
  • stellv. Vorsitzender: Holger Brandes – einstimmig (2 Jahre)
  • Sportwart: Elisabeth Selke – einstimmig (2 Jahre)
  • stellv. Sportwart: Hannelore Schwarz – einstimmig (2 Jahre)
  • Jugendwart: Holger Brandes – einstimmig (1 Jahr)
  • stellv. Jugendwart: Nicole Abend – einstimmig (1 Jahr)
  • Jüngstenwart: Udo Symansky – einstimmig (2 Jahre)
  • stellv. Jüngstenwart: Katja Koch – einstimmig (2 Jahre)
  • Schultenniswart: Ingrid Wien scheidet aus. Kein Vorschlag = NN
  • Schriftwart: Nadine Kaminski – einstimmig (2 Jahre)
  • Pressewart: Torsten Schoeps scheidet aus. Kein Vorschlag: NN
  • Internetbeauftragter: Nadine Kaminski – einstimmig (2 Jahre)
  • 2 Kassenprüfer sowie ein Stellvertreter: Klaus Pfalzgraf und Horst Theil – beide einstimmig
  • Schiedsgericht bestehend aus 3 Personen: Renate Schimanski, Peter Schoor und Torsten Schoeps.

Anschließend wurde die Findung einer gemeinsamen Lösung zur Belebung der Regionsmeisterschaften (RM) ab 2017 diskutiert. Da man nach wie vor nicht feststellen kann, woran die mangelnde Beteiligung liegt, schlägt der Vorstand Folgendes vor: Pro Erwachsenenmannschaft soll ein Beitrag (zum Bsp. 25 Euro) an die Region gezahlt werden, um die Regionsmeisterschaft zu finanzieren. Dies bedeutet zugleich, dass jeder Mannschaftsspieler keine Startgebühr bei den RM im Sommer zu zahlen braucht. Da nach langen Diskussionen keine Einigung erzielt werden konnte, wird eine Arbeitsgemeinschaft gegründet. Beteiligte Vereine sind Walsrode, VfL Westercelle, Rot-Weiß Celle und MTV Eintracht Celle.

Für die Regionsmeisterschaft für Erwachsene und Jugend 2017 wurden folgende Termine bekannt gegeben: RM (Einzel) am 5./6. August bei Rot-Weiß Celle. RM (Doppel) am 1./2. Juli Walsrode; RM Jugend und Jüngste 16.-18. Juni beim MTV Eintracht Celle und SC Wietzenbruch. RM im Kleinfeld im September bei MTV Eintracht Celle.

170218 JHV Kids IMG_2199 170218 JHV TS IMG_2207

Text und Fotos: Torsten Schoeps

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.