Schulung für DSGVO-geplagte Weihnachtsmänner

Gesellschaft Von Redaktion | am So., 27.10.2019 - 10:21

WINSEN/ALLER. "Weihnachtsmann sein wird immer schwerer". Das beweist alljährlich Celles Rauschebart-Chef Willi Dahmen, so auch gestern. Während draußen die Herbstsonne wärmt, schwitzen drin neun angehende Geschenkebringer im Schulungsraum - dabei sind unter ihnen durchaus erfahrene Hasen (die mit Ostern natürlich nicht zu tun haben), aber auch sie plagt die Datenschutzgrundverordnung. 

Bürgermeister Dirk Oelmann hat ein Herz für die Rotmäntel, stellt die Mensa der Grundschule für das Seminar zur Verfügung und lädt zu Kaffee und Kuchen ein. Sieben Weihnachtsmänner und eine Weihnachtsfrau bilden sich an diesem Nachmittag fort. Weihnachtsmann-Datenschutzexperte Wilfried Noll bringt seine KollegInnen auf den aktuellen Stand der deutschen bzw. EU-Demokratie.

Aber auch Grundlegendes erfahren manche zum ersten Mal, andere frischen ihr Wissen auf, z.B. was man tun müsse, um Kindern die Angst zu nehmen. Dahmen nimmt seine Berufung ernst und das erwartet er auch von den Teilnehmerinnen. Er selbst lässt sich inzwischen am 24.12. chauffieren, um sich während der Fahrt auf den jeweils nächsten Termin vorzubereiten. Seine Leidenschaft beweist auch der gestrige Termin - zwei Monate vor Weihnachten sich auf das Fest an sich vorzubereiten. Auch wenn aufgrund der DSGVO der ein oder andere überlegt, vielleicht doch auf Osterhase umzusatteln.