Schutzmasken-Aktion des SoVD: Dank an Unterstützer und Aufruf zum Mitmachen

Gesellschaft Von Extern | am Mi., 08.04.2020 - 11:17

NIENHAGEN. Vor einer Woche bat der SoVD Ortsverband Nienhagen um Unterstützung. Es wurden Näher/Innen für Mundschutz-Masken wie auch Materialien hierfür gesucht (CELLEHEUTE berichtete). Roswitha Sartorius und Annette Kesselhut vom Vorstand waren überrascht von der Hilfsbereitschaft. Viele haben sich angeboten und auch schon Mundschutz-Masken genäht, teilt der SoVD mit. Inzwischen seien schon fast 40 Stück abgegeben worden und es werde fleißig weiter genäht. Es wurden auch schon einige Sachspenden angeboten, abgeholt und an die Näher/Innen verteilt wie auch einige Mundschutz-Masken verteilt. 

Doch es werde weiterhin Hilfe benötigt: Wer eine Nähmaschine hat und helfen möchte, der kann über den SoVD Ortsverband Nienhagen ( Roswitha Sartorius 0173-2664527 oder Annette Kesselhut 0172-5111046) wie auch das KESS Familienzentrum in Nienhagen (05144-970627) die Nähanleitung für die Mundschutz-Masken bekommen. Der SoVD sammelt aber auch weiterhin Sachspenden: Vor allem Elastic Litze 5-6 mm wird benötigt, da diese in den Geschäften wie auch im Internet kaum noch zu bekommen ist. Eine Nähmaschine kann zur Verfügung gestellt werden. 

Die fertigen Masken können direkt bei Roswitha Sartorius (Butterstieg 8) oder Annette Kesselhut (Papenhorster Str. 64) vom SoVD Ortsverband Nienhagen wie auch im KESS Familienzentrum Nienhagen (Herzogin-Agnes-Platz 1) abgegeben werden oder der SoVD holt sie ab. Der Verein organisiert die weitere Verteilung oder Abholung dorthin wo Bedarf ist. Auch die Mitglieder des Ortsverbandes können sich melden, wenn sie Mundschutz-Masken benötigen. Der SoVD-Ortsverband Nienhagen stellt die Masken kostenfrei zur Verfügung; eine Spende wird jedoch gerne genommen, um weitere Materialien für die Mundschutz-Masken zu kaufen. 
Der SoVD Ortsverband Nienhagen sagt Danke für die Unterstützung und freut sich weiterhin über jede Hilfe. 
 

...