Schwelbrand in Faßberg - Rauchmelder verhindert Schlimmeres

Polizei + Feuerwehr Von Redaktion | am So., 03.01.2016 - 21:51

FASSBERG. Um 17:02 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Faßberg zu einem Schwelbrand in einem Einfamilienhaus alarmiert. Bei der ersten Erkundung stellte sich heraus, dass ein Holzbalken in einer Wand hinter einem Kachelofen brannte. Um diesen zu löschen, musste die Wand geöffnet werden. Von zwei Atemschutztrupps konnte das Feuer gelöscht werden.

Nach drei Stunden war der Einsatz für die 16 Einsatzkäfte, die mit drei Fahrzeugen vor Ort war, beendet. Ebenfalls an Einsatz beteiligt waren die Heeresflugplatzfeuerwehr Faßberg mit einer Wärmebildkamera, sowie der Schornsteinfeger und die Polizei.

Erwähnenswert ist, dass die Bewohner durch einen Rauchmelder auf das Feuer aufmerksam gemacht wurden. "Rauchmelder retten Leben", ist die Feuerwehr überzeugt.
Fotos: Klaus Beyer