SÜLZE. Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Sülze statt. Die Ortsfeuerwehr Sülze hatte am 31.12.2016 39 aktive  Mitglieder, 13 in der Jugendabteilung, 11 in der Altersabteilung und 97 fördernde Mitglieder , so Ortsbrandmeister Sebastian Kaben in seinem Jahresbericht. Einsätze gab es im vergangenen Jahr zwölf, davon sieben Brandeinsätze und fünf technische Hilfeleistungen. Auch die kulturellen und kameradschaftlichen Veranstaltung kamen nicht zu kurz: So fand 2016 eine drei- Tagesfahrt nach Dresden zum Tag der Deutschen Einheit statt.

Bei den geleisteten Stunden überwiegen der Ausbildungsdienst und Veranstaltungen auf Orts-, Stadt- und Kreisebene. Für die beste Dienstbeteiligung wurden Nico Ripke und Sebastian Hohls ausgezeichnet. Ein Mitglied hat die Truppmannausbildung absolviert.  Die folgenden Lehrgänge wurden von je einem Kameraden mit Erfolg besucht: Ausbilder in der Feuerwehr; Kommunikationstaktik Digitalfunk; Sprechfunk und Maschinist. Zum Abschluss seines Berichtes bedankte sich der Ortsbrandmeister bei allen, die zu den durchgeführten Aktivitäten beigetragen hatten.

In seinem Jahresbericht ging Jugendfeuerwehrwart Nico Ripke ausführlich auf alle durchgeführten Veranstaltungen des vergangenen Jahres ein. Stadtjugendfeuerwehrwart Frank Kroll ergänzte hierzu Zahlen und Veranstaltungen aus seinem Zuständigkeitsbereich. Details dazu folgen im Bericht über die Jugendfeuerwehr-Mitgliederversammlung.

Für die Altersabteilung berichtete deren Sprecher Wilhelm Stratmann. Er freute sich über die Zugänge aus der aktiven Abteilung. Die Mitglieder der Altersabteilung und  ihre Lebenspartnerinnen treffen sich regelmäßig einmal im Monat zu gemeinsamen Veranstaltungen. Im Winter wird bei Kaffee und Kuchen im Feuerwehrhaus gespielt (Skat und Kniffel). In den Sommermonaten wird Fahrrad gefahren und anschließend gemeinsam gegessen. Ein besonders Highlight sollte im Sommer eine „Tagesfahrt ins Blaue“ werden, die allerdings ziemlich “ins Wasser gefallen war”.

Der Stadtbrandmeister Michael Sander berichtete ausführlich über die Einsätze 2016 im Stadtgebiet. 526 aktive Mitglieder leisten Dienst in den zwölf Ortsfeuerwehren der Stadt Bergen. 72 Mitglieder gehören den Jugendfeuerwehren, 54 den Kinderfeuerwehren und 170 den Altersabteilungen an.

Auch Kreisbrandmeister und Kreisfeuerwehrverbandvorsitzender Volker Prüsse nahm an der Versammlung teil und ließ es sich nicht nehmen, ausführlich über die Situation im Landkreis zu berichten: Die Einsatzzahlen sind leicht rückläufig. Die neue Leitstellensoftware ermöglicht nun die vollwertige Nutzung des Digitalfunks. Durch ein neues Schließsystem kann die feuerwehrtechnische Zentrale in Hambühren jetzt rund um die Uhr benutzt werden. Ausblick: 2018 wird die Versammlung des Landesfeuerwehrverbandes in Celle und die Delegiertenversammlung der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr in Bergen stattfinden.

Anthony Cores-Nieto und Cedric Gottwald wurden aus der Jugendfeuerwehr, zunächst für ein Jahr, zur Probe übernommen. Der Ortsbrandmeister beförderte Dirk Thole zum Feuerwehrmann, Marc Wrigge zum Oberfeuerwehrmann, Christina Hohls zur Hauptfeuerwehrfrau, Jamie Lüllmann zum Hauptfeuerwehrmann und Mike Rabe zum Ersten Hauptfeuerwehrmann.

Christoph Buhr wurde für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr mit dem entsprechenden Niedersächsischen Feuerwehr-Ehrenzeichen durch den ständigen Vertreter des Bürgermeisters, Frank Juchert, geehrt. Hermann Hufenbach und Torben Kroll sind in die Altersabteilung übergetreten.

In geheimer Wahl wurden Sebastian Kaben als Ortsbrandmeister und Andreas Otte als stellvertretender Ortsbrandmeister wiedergewählt. Sie werden damit dem Stadtrat zur Ernennung für weitere 6 Jahre vorgeschlagen.  Ebenfalls in ihren Ämtern bestätigt wurden der Gerätewart Torsten Naleppa und der Sicherheitsbeauftragte Hans-Günter Müller. Hans-Günter Müller bleibt auch Festausschussmitglied. Neue Kassenprüferin ist Christina Hohls für die nächsten beiden Jahre.

Nico Ripke wurde bereits einen Tag zuvor von den Jugendfeuerwehrmitgliedern zum Jugendfeuerwehrwart wiedergewählt und nun vom Ortsbrandmeister für die nächsten 3 Jahre ernannt.

Ausführlich berichte der allgemeine Vertreter des Bürgermeisters, Frank Juchert, über durchgeführte und geplante Investitionen für den Brandschutz in der Stadt Bergen. So konnten im vergangenen Jahr 2 Tragkraftspritzenfahrzeuge-Wasser (TSF-W) und eine neue Hubrettungsbühne beschafft werden. Für dieses Jahr ist ein Tanklöschfahrzeug 3000 vorgesehen.  Auch über den aktuellen Stand der Feuerschutzbedarfplanung informierte er.

Abschließend sprachen Ortsbürgermeister Michael Buhr, Polizeihauptkommissar Heins für das Polizeikommissariat Bergen und Oliver Kahle für den Kirchenvorstand jeweils ein kurzes Grußwort.

Bildunterschrift: Alle Neuaufgenommenen, Beförderten (neu) Gewählten und Gäste – von links:
Frank Juchert (Stadt Bergen), Michael Sander, Andreas Otte, Mike Rabe, Jamie Lüllmann, Sebastian Kaben, Marc Wrigge, Christoph Buhr, Christina Hohls, Dirk Thole, Nico Ripke, Torsten Naleppa, Cedric Gottwald, Hans-Günter Müller, Anthony Cores-Nieto und Volker Prüsse.

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.