Log empty
Familienanzeigen Stellenmarkt

Vor Ort

„Segen bringen – Segen singen“ – Sternsinger im Rathaus und beim Landkreis

04.01.2018 - 12:19 Uhr     CelleHEUTE    0
Foto: Peter Müller

CELLE. In den Tagen der Jahreswende ziehen alljährlich die Sternsinger der katholischen Kirchengemeinde St. Ludwig durch die Straßen. Die als „Heilige Drei Könige“ verkleideten Mädchen und Jungen sind zu Alleinstehenden, Familien und öffentlichen Einrichtungen unterwegs, um in Gesängen und Gebeten von der Geburt Jesu, von seiner Liebe und Menschenfreundlichkeit zu künden.

Dabei bringen sie den Segen „Christus Mansionem Benedicat“ (Christus segne diese Wohnung/dieses Haus) aus. Gleichzeitig bitten sie um Spenden für hungernde, kranke und heimatlose Kinder in den armen Ländern dieser Welt. Das Leitwort der diesjährigen Aktion lautet „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit!“.

Fotos: Peter Müller

Beispielland des mittlerweile 60. Dreikönigssingens ist Indien. In keinem anderen Land ist die Zahl der Kinderarbeit so hoch wie dort. Noch immer bricht fast jedes dritte Kind die Schule ab, da sich die Familien Schulbücher und Transport nicht leisten können. Besonders Mädchen sind benachteiligt.

In Indien gibt es immer noch viele Kinder, die arbeiten gehen müssen, um die Familie finanziell zu unterstützen. Seit 2010 ist zwar das Grundrecht auf Bildung in Kraft getreten, doch ein Drittel der Grundschüler schafft nicht den Übergang in die weiterführenden Schulen. Ein Grund dafür ist die Armut vieler Familien, die sich die Kosten für Schulbücher oder Transport nicht leisten können. Ein schlecht ausgebildeter Mensch findet jedoch nur schlecht bezahlte Arbeit und ist später ebenfalls auf die Mitarbeit der eigenen Kinder angewiesen.

Die diesjährigen Spenden werden Projekten gegen Kinderarbeit zugutekommen. Stadtbaurat Ulrich Kinder wird die Segenswünsche entgegennehmen und die Spende der Stadt überreichen.

Sternsinger beim Landkreis Celle

Die Sternsinger der katholischen Gemeinde St. Ludwig hat Kreisrat Gerald Höhl heute beim Landkreis Celle empfangen, die als Heilige Drei Könige um Spenden baten. Mit dem Kreidezeichen 20*C+M+B*18 bringen Sie den Segen „Christus segne dieses Haus“ in das Kreishaus und seinen Mitarbeitern und sammeln für Not leidende Kinder in aller Welt.

„Der Landkreis möchte auch in diesem Jahr einen Beitrag für mehr Frieden und Gerechtigkeit auf der Erde leisten und durch die Spende gute Projekte unterstützen.“ sagt Kreisrat Gerald Höhl. Er bedankte sich herzlich bei der Gruppe um Pater Andreas Tenerowicz und verabschiedete sie mit einer Spende und Schokolade.

Foto: Manuela Gollnisch/Landkreis Celle

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.