Selbsthilfegruppe "Angehörige um Suizid" ist telefonisch erreichbar

Gesellschaft Von Extern | am Di., 17.11.2020 - 14:37

CELLE. Seit drei Jahren gibt es die Selbsthilfegruppe AGUS (Angehörige um Suizid) in Celle. "Wenn ich von Gruppenmitgliedern Rückmeldungen höre, wie gut ihnen die Gruppe  tut, dass AGUS es ihnen ermöglicht, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen, und es jetzt bedingt durch die Corona Pandemie vorerst nicht mehr zu unserem regelmäßigen Treffen kommen kann, dann stimmt das die Gruppenmitglieder sehr traurig", berichtet eine der Teilnehmerinnen.

Ein Austausch unter Betroffenen, ein Zusammenkommen von Gleichgesinnten, in einer der herausforderndsten Lebenslagen, die ein Mensch sich nur vorstellen kann, ist viel mehr als ein Gesprächsaustausch in einem Stuhlkreis. Jeder der Besucher hat einen oder auch mehrere nahe stehende Menschen durch eine Selbsttötung verloren. "Hier begegnet man sich ehrlich und offen, kann Gefühle zum Ausdruck bringen, kann lachen oder weinen und wird dabei von der Gruppe bedingungslos und wertschätzend getragen. Es ist ein Ort, an dem getrauert, aber auch gelacht werden darf. Die Gruppe gibt vielen Menschen Halt und Zuversicht zurück, sie ist ein Anker im Chaos der Hilflosigkeit und Verzweiflung", so die Teilnehmerin weiter.
Bei Gesprächsbedarf ist eine telefonische Kontaktaufnahme  möglich unter Tel. 0163-174 27 16 oder per Mail: Celle@AGUS-Selbsthilfe.de