CUXHAVEN/CELLE. Der Shantychor Celle unter der Leitung von Joachim Matzel war am vergangenen Wochenende einer Einladung  zum „44. Tag der Shantychöre“ in Cuxhaven gefolgt. Seit 1974 treffen sich hier am Weltschifffahrtsweg Shantychöre aus dem In- und Ausland. Sie unterhalten Einheimische, Kurgäste und aus ganz Deutschland angereiste Shantyfans.

Die Celler waren bei dieser, in der Shantyszene, einmaligen traditionellen Veranstaltung zum dritten Mal dabei. Sie begannen schmissig mit „Anchors Away“ und bereits bei dem Eröffnungstitel sang das „fachkundige“ Publikum begeistert mit. Es folgten Klassiker wie „The leaving of Liverpool“ und „Strike the Bell“. Als Stimmungsmacher durfte natürlich „Santiano“ nicht fehlen und die Homage für alle Shantychöre, „Shantymen are very good“, riss die Zuhörer von den Sitzen. Begeistert wurde mitgeklatscht, geschunkelt und gesungen. Der Vorsitzende der Celler Shantys Helmut Baumgartner dazu: „ Es ist hier kein Sängerwettstreit, jedoch für jeden Chor ein gutes Leistungsbarometer. Fantastisch ist das interessierte Publikum. Dieses zu begeistern und zu überzeugen, ist das Schönste, was man als Shantychorsänger erleben kann.“

Sie müssen sich registrieren oder anmelden, um diesen Beitrag zu kommentieren.